Du bist hier The Art of Reading » Buchblog » Geweihte des Todes ♦ Lara Adrian | Rezension

Geweihte des Todes ♦ Lara Adrian | Rezension

Geweihte des Todes (Midnight Breed, #8) ♦ Lara Adrian | Rezension

Geweihte des Todes ist der achte Band in der Midnight Breed – Reihe und gehört für mich zu einer der besten Bände. Denn es scheint, dass nicht einmal die Autorin selbst weiß, was noch aus der Protagonistin Jenna wird.

Geweihte des Todes

Geweihte des Todes ♦ Lara Adrian

Gefangen in der Wildnis von Alaska musste die Polizistin Jenna einen grausamen Albtraum durchleben. Nach ihrer Befreiung findet sie Zuflucht beim Orden der Vampirkrieger in Boston. Dort hilft ihr der attraktive Vampir Brock, sich von den schrecklichen Ereignissen zu erholen. Schon bald verwandelt sich ihre tiefe Zuneigung füreinander in heftige Leidenschaft. Doch Jenna ist eine Sterbliche, und ihre Liebe hat keine Hoffnung auf Erfüllung …

Synapsis

In diesem Buch ist die Frau tatsächlich um einiges interessanter als Brock, der Stammeskrieger. Im Jenna ist Alex‘ Freundin aus Alaska. Sie ist keine Stammesgefährtin, sondern eine ganz normale menschliche Frau. Jenna hatte bisher nicht wirklich viel Glück im Leben. Im Grunde genommen steht sie alleine da. Ihr Bruder Zack war ein korrupter Hüter des Gesetzes, der in Gezeichnete des Schicksals getötet wurde. Jahre zuvor hat sie bei einem Autounfall ihren Mann und ihre kleine Tochter verloren. Diese Tragödie hat sie in ein tiefes Loch, voll von Schmerz und Leid gezogen.

Als im vorhergehenden Band der Älteste an ihrer Türschwelle auftaucht, wollte sich Jenna gerade das Leben nehmen. Doch der Älteste hatte andere Pläne mit ihr. Nachdem er ihr ein Stück von sich in ihrem Nacken eingesetzt hatte, und Brock sie fand, viel Jenna ins Koma. Als sie in der Obhut des Ordens wieder zu sich kommt, weiß keiner, auch sie selbst nicht, wer oder besser gesagt, was sie ist.
Denn das Stück, wie eine Art Chip, vom Ältesten nimmt Schritt für Schritt Veränderungen in ihrer DNA vor.

Geweihte des Todes konzentriert sich aber nicht nur auf Jenna, ihre Veränderungen und die anbahnende Liebesgeschichte zu Brock. Denn es mangelt nicht an Action. Die Nebenhandlung, bzw. der rote Faden spinnt sich weiter, denn mithilfe ihrer Gefährtinnen gelingt es den Kriegern vom Orden eine heiße Spur zu verfolgen, die in einer weiteren Niederlage für deren Feinde endet. Auch treffen wir auf neue Charaktere, wie Stammesvampire Kellan und Lazaro Archer, als auch die Stammesgefährtin Corinne.

Meinung

Anfangs hat es mich ein wenig Überwindung gekostet, Jenna zu mögen. Sie wirkte für den Großteil der ersten Hälfte des Buches eher unsympathisch. Ich kann aber nicht genau sagen, was diesen Eindruck bei mir erweckt hat. Zum Ende hin konnte mich Lara Adrian aber von ihr überzeugen und mittlerweile hab ich sie als Charakter auch ins Herz geschlossen.
Auf Brock hatte ich mich besonders gefreut, denn bisher war noch nicht viel von ihm zu lesen. Doch leider wirkte er auf eine gewisse Weise zweidimensional. Ich konnte mir einfach keinen Reim auf seine Wut machen, welche im absoluten Kontrast zu der starken Reue steht, die er immer wieder empfunden hat. Dafür aber habe ich sehr schnell eine Gefühl für die Chemie zwischen ihm und Jenna bekommen.

Es gibt einen wichtigen Grund, warum ich für den Plot keine vollen Sterne scheinen lassen kann. Ich war ein wenig enttäuscht, dass Jenna nicht zur Kriegerin mutiert ist. Ach, ich hatte so gehofft, dass sie wenigstens ansatzweise die Stärke und Schnelligkeit eines Ältesten erhält. Selbst nach Beenden des Buches ist noch nicht sicher, wie sie sich weiterentwickeln wird. Wird sie für den Orden eine Bereicherung sein oder vielleicht sogar zur Gefahr? Ich denke, hier kann ich nur auf den Anfang meiner Rezension verweisen, dass wohl selbst Frau Adrian am Ende des Buches noch nicht wusste, was aus Jenna werden wird.

Aber eines ist sicher, ich hatte im Großen und Ganzen sehr viel Vergnügen an diesem achten Teil der Midnight Breed – Reihe.

Schreibstil: ★★★★☆
Charaktere: ★★★★☆
Plot: ★★★★☆
Gesamt: ★★★☆ 4/5

Fazit

Bewertung: 4 von 5.

Trotz der einen oder anderen Schwachstellen, was meine Sympathien gegenüber den Charakteren betrifft, war Geweihte des Todes ein kurzweiliger Read. Lara Adrian schafft es, mit ihrem flüssigen und locker leichten Schreibstil mich immer wieder in den Bann zu ziehen.

Bibliographie

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Titel: Geweihte des Todes
Originaltitel: Taken by Midnight
Reihentitel: Midnight Breed
Band: #8
Autorin: Lara Adrian
Verlag: LYX Verlag
Seitenzahl: 372
Format: Paperback
Sprache: Deutsch
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsdatum: 08. Nov 2010
Erstveröffentlichung: 2010
ISBN-13: 9783802583834
Preis: €9,95
weitere Formate: eBook, AudioBook
Kategorie/Genre: Urban Fatasy, Paranormal, Erotic-Romance

Midnight Breed – Die Reihe

Versprechen der Nacht (#0.5)Geliebte der Nacht (#1)Gefangene des Blutes (#2)
Geschöpf der Finsternis (#3)Gebieterin der Dunkelheit (#4)Gefährtin der Schatten (#5)
Gesandte des Zwielichts (#6)Gezeichnete des Schicksals (#7)Geweihte des Todes (#8)
Gejagte der Dämmerung (#9)Das Sehnen der Nacht (#9.5)Erwählte der Ewigkeit (#10)
Midnight Breed – Guide (#10.5)Vertraute der Sehnsucht (#11)Berührung der Nacht (#11.5)
Kriegerin der Schatten (#12)Verlockung der Dunkelheit (#12.5)Verstoßene des Lichts (#13)
Pakt der Dunkelheit (#13.5)Verführte der Dämmerung (#14)Ruf der Versuchung (#14.5)
Entfesselte Dunkelheit (#14.6)Verbündete der Schatten (#15)Erwählte der Nacht (#16)
Gefährtin des Zwielichts (#17)weiterer Titel in Planung
Midnight Breed – Die Reihe

Diese Rezension findet ihr auch hier:

Goodreads⚬ Amazon
LovelyBooks⚬ Wasliestdu?
⚬ LesejuryBüchertreff
5 1 vote
Article Rating
close

NEU!

Mein Newsletter

Ich sende keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Member of The Internet Defense League
0
Du möchtest kommentieren? Hier entlang.x
()
x
Scroll to Top
%d Bloggern gefällt das: