Blogger Aktionen

Top Ten Thursday № 3 | Autoren mit „A“

Einen wunderschönen guten Morgen und hereinspaziert zum heutigen Beitrag „Top Ten Thursday № 3 | Autoren mit „A„.

Puuh, was für eine Aufgabe. Autor*Innen, deren Nachname mit A beginnt, in meinen Regalen zu finden. Natürlich hätte ich es mir ganz einfach machen können und einfach 10 Bücher von einer meiner Lieblingsautor*Innen, Lara Adrian, raussuchen können. Denn von ihr habe ich mehr als 30 Bücher.
Aber ich wollte heute bewusst auf sie verzichten und einfach auch einmal anderen Autor*Innen die Chance geben. Und ich hatte Glück und musste auch nicht auf den Notausgang, den Vornamen, zurückgreifen.


Der Top Ten Thursday wird von Aleshanee auf ihrem Blog Weltenwanderer gehostet. Jeden Donnerstag gibt es ein Thema zu dem eine Top 10 Liste erstellt werden kann.


10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem A anfängt (zur Not auch Vorname)*

*Die Anordnung der Autor*Innen und ihrer Bücher ist rein zufällig.

Adeyemi, Toni ♦ Children of Blood and Bone – Goldener Zorn
Top Ten Thursday № 3 | Autoren mit "A"
Quelle: amazon.de

»Sie töteten meine Mutter.
Sie raubten uns die Magie.
Sie zwangen uns in den Staub.
Jetzt erheben wir uns.

Zélies Welt war einst voller Magie. Flammentänzer spielten mit dem Feuer, Geistwandler schufen schillernde Träume, und Seelenfänger wie Zélies Mutter wachten über Leben und Tod. Bis zu der Nacht, als ihre Kräfte versiegten und der machthungrige König von Orïsha jeden einzelnen Magier töten ließ. Die Blutnacht beraubte Zélie ihrer Mutter und nahm einem ganzen Volk die Hoffnung.

Jetzt hat Zélie eine einzige Chance, die Magie nach Orïsha zurückzuholen. Ihre Mission führt sie über dunkle Pfade, wo rachedurstige Geister lauern, und durch glühende Wüsten, die ihr alles abverlangen. Dabei muss sie ihren Feinden immer einen Schritt voraus sein. Besonders dem Kronprinzen, der mit allen Mitteln verhindern will, dass die Magie je wieder zurückkehrt …«

Klappentext: Children of Blood and Bone – Goldener Zorn ♦ Tomi Adeyemi

Verlag: Fischer FJB | Erscheinungsdatum: 27. Juni 2018 | Seiten: 624 | Hardcover


➁ Austen, Jane ♦ Mansfield Park

»Adultery is not a typical Jane Austen them, but when it distrubs the relatively peaceful household at Mansfield Park, it has quite unexpected effects.

The different and much put-upon heroine Fanny Price has to struggle to cope with the results, reexamining her own feelings while enduring the cheerful amorality, old-fashioned indifference and priggish disapprovaö of those around her.«

Klappentext: Mansfield Park ♦ Jane Austen

Verlag: Wordsworth Classics | Erscheinungsdatum: 1992 | Seiten: 472 | Paperback


➂ Atwood, Margaret ♦ Der Report der Magd
Quelle: amazon.de

Die provozierende Vision eines totalitären Staats, in dem Frauen keine Rechte haben: Die Magd Desfred besitzt etwas, was ihr alle Machthaber, Wächter und Spione nicht nehmen können, nämlich ihre Hoffnung auf ein Entkommen, auf Liebe, auf Leben …

Margaret Atwoods »Report der Magd« ist ein beunruhigendes und vielschichtiges Meisterwerk, das längst zum Kultbuch avanciert ist.

Klappentext: Der Report der Magd ♦ Margaret Atwood

Verlag: Piper | Erscheinungsdatum: 03. April 2017 | Seiten: 416 | Paperback


➃ Ahwarzi, Maryam Heidari ♦ Im Schatten des Schleiers
Top Ten Thursday № 3 | Autoren mit "A"
Quelle: amazon.de

»Schon früh lernt das Mädchen Maryam die Brutalität des iranischen Regimes kennen. Ihre schwangere Tante wird von der Miliz misshandelt, ihr Bruder verhaftet, sie selbst verhört. Wie alle Frauen muss auch Maryam Kopftuch tragen und wird als Mensch zweiter Klasse behandelt.
Doch sie rebelliert gegen die strengen Regeln. Als sie älter wird, eröffnet sie einen Schönheitssalon, ein Ort weiblicher Freiheit. Hier kommt sie in Kontakt zum Christentum – und konvertiert schließlich. Aber dieser „Abfall vom Islam“ hat furchtbare Folgen: Maryam wird inhaftiert und gefoltert. Dann, nach Monaten des Martyriums, bietet sich ihr plötzlich die Gelegenheit zur Flucht …«

Klappentext: Im Schatten des Schleiers ♦ Maryam Heidari Ahwazi

Verlag: Bastei Lübbe | Erscheinungsdatum: 31. Januar 2019 | Seiten: 400 | Paperback


➄ Auster, Paul ♦ Stadt aus Glas

»Der Krimiautor Daniel Quinn kann kaum noch tiefer sinken. Nach dem Tod seiner Frau und seines Sohnes sieht er keinen Sinn mehr im Leben und isoliert sich zunehmend von seiner Umwelt. Doch da klingelt eines Nachts das Telefon. Quinn übernimmt die Rolle eines Privatdetektivs und legt sich zur Tarnung den Namen Paul Auster zu. Seine Mission besteht darin, en verrückten Religionsforscher Peter Stillman zu observieren, der nach dreizehn Jahren aus eine psychiatrischen Klinik entlassen worden ist. Dessen Sohn fürchtet sich davor, dass sein verwirrter Vater ihm nach dem Leben trachten könnte. Quinn folgt Stillman kreuz und quer durch New York, doch kann er sich einfach keine Reim auf dessen Handlungen machen. Da verschwindet Stillman plötzlich.«

Klappentext: Stadt aus Glas ♦ Paul Auster

Verlag: Süddeutsche Zeitung / Bibliothek | Erscheinungsdatum: 30. April 2004 | Seiten: 176 | Hardcover


➅ Andresky, Sophie ♦ Vögelfrei
Quelle: amazon.de

Ein erotisches Roadmovie durch die Abgründe der Lust:

»Ein Jahr lang hatte ich einen Freifahrtschein.

Mein Mann hat ihn selbst unterschrieben: Zwölf Monate lang darf ich ficken, vögeln, lecken und lutschen und ganz allgemein tun und lassen, was ich will, mit wem ich will, wie oft ich will, wann ich will. Und ich hatte nicht nur die Erlaubnis. Ich hatte das Recht dazu.«

Klappentext: Vögelfrei ♦ Sophie Andresky

Verlag: Heyne Hardcore | Erscheinungsdatum: 06. April 2009 | Seiten: 256 | Paperback


➆ Anonyma ♦ Eine Frau in Berlin
Quelle: amazon.de

»Eine namenlose Frau erzählt von den letzten Tagen des Krieges im Frühjahr 1945 und dem Einmarsch der Roten Armee in Berlin: Schonungslos offen und mit einem feinsinnigen Gespür für diese beispiellose Zeit berichtet die vielleicht 30-Jährige von Hunger, Ekel, Gewalt und Angst. Drei Schulhefte sind ihr geblieben, in die sie nun notiert, was ihr während des Tages und der Nacht widerfährt, und statt Selbstmitleid oder Hass wächst in der jungen Frau ein unerschütterlicher Überlebenswille heran …«

Klappentext: Eine Frau in Berlin ♦ Anonyma

Verlag: btb | Erscheinungsdatum: Oktober 2008 | Seiten: 288 | Taschenbuch


➇ Aichinger, Ilse ♦ Die größte Hoffung
Top Ten Thursday № 3 | Autoren mit "A"

» lse Aichingers 1948 erstmals erschienener Roman über rassisch verfolgte Kinder während der Hitlerzeit irritiert noch immer: In verfremdenden Bildern erzählt er von der Angst, von der Bedrohung und der widerständigen Hoffnung der »Kinder mit den falschen Großeltern«. Diese Kinder, die nach den ›Nürnberger Gesetzen‹ als jüdisch oder – wie die Hauptfigur Ellen – als halbjüdisch gelten, leiden unter Isolation, Demütigung und Verhöhnung. Aber nachdem ihre Hoffnung auf Auswanderung zunichte geworden ist, erwächst ihnen eine ganz andere, die »größere Hoffnung«. Dazu gehört die Gewissheit, »dass irgendwann der Abschied endet und das Wiedersehen beginnt«, und dazu gehört auch, dass Liebe und Leiden eins werden: »Peitscht uns, tötet uns, trampelt uns nieder, einholen könnt ihr uns erst dort, wo ihr lieben oder geliebt werden wollt.« Diese Hoffnung haben die Opfer ihren Mördern voraus. «

Klappentext: Die größte Hoffnung ♦ Ilse Aichinger

Verlag: Süddeutsche Zeitung / Bibliothek | Erscheinungsdatum: 15. September 2007 | Seiten: 286 | Hardcover


➈ Ahmed, Nafeez M. ♦ Geheimsache 09/11
Quelle: amazon.de

»Nach den Anschlägen des 11. September 2001 standen die Schuldigen sofort fest: Osama bin Laden und seine Al-Qaida-Terrororganisation. Mit Hilfe umfassender Recherchen und über 700 ausführlicher Quellenzitaten belegt der Autor, das dies nur ein kleiner Teil der Wahrheit ist.
▪ Osama bin Laden wurden indirekt unterstützt. Weder vor noch nach den Anschlägen hat sich die US- Regierung ersthaft bemüht, Osama bin Laden zu fassen.
▪ Mutmaßliche Al-Qaida-Terroristen wurden in militärischen Einrichtungen der USA ausgebildet.
▪ Die für Flugzeugentführungen vorgesehenen Notfallsysteme der US-Luftwaffe waren am 11. September blockiert.
▪ uvm.«

Klappentext: Geheimsache 09/11 ♦ Nafeez M. Ahmed

Verlag: Riemann | Erscheinungsdatum: 01. Januar 2003 | Seiten: 500 | Hardcover


➉ Ali, Tariq ♦ Bush in Babylon
Top Ten Thursday № 3 | Autoren mit "A"
Quelle: amazon.de

»Die Besetzung des Irak dient einzig und allein den Interessen der USA und Großbritanniens. Doch die Iraker haben die Geschichte ihres Landes als Spielball der Weltreiche nicht vergessen, so der international renommierte Publizist Tariq Ali. Sie werden sich den neuen Besatzern nicht ohne Widerstand als Kolonie unterordnen. Eine provokante Streitschrift gegen Krieg und Besetzung als Mittel der Politik und eine Hommage an die Menschen im Irak sowie die unbeugsamen Dichter und Denker der arabischen Welt.«

Klappentext: Bush in Babylon ♦ Tariq Ali

Verlag: Diederichs | 01. September 2003 | Seiten: 224 | Hardcover


Wie du siehst geht es diesmal querbeet durch die Genre. Ist das bei dir auch so? Ich habe das Gefühl, dass fast alles abgedeckt habe mit meiner Top 10 Liste! 😀
Kennst du eins meiner Bücher? Welches würde dich auf den ersten oder auch zweiten Blick interessieren?
😉


Anmerkung: Die Cover-Abbildungen unterliegen dem Urheberrechtsschutz der jeweiligen Autor*Innen und/oder Verlage!

Auf dieser Seite kannst du auf sogenannte „Affiliate Links“ stoßen. Durch diese Links könnte ich „Provisionen“ verdienen. Für mehr Information steht dir meine Datenschutzerklärung Rede und Antwort.

Da sich dieser Blog mit Büchern und allem drumherum beschäftigt, wirst du auch immer wieder auf Links von AutorInnen, Verlagen und anderen stoßen.
Sollten diese Links für dich das Gefühl von Werbung hervorrufen, dann ist dies so. Diese Links dienen zur schnelleren Informationsmöglichkeit meiner Leser.

Wie gut hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge mir in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

19 Comments

  • Andrea

    Hey RoXXie 🙂

    Wenn ich ehrlich bin, dann kenne ich nur das erste Buch deiner Liste^^ aber auch das nur vom sehen her, da mich die Reihe bisher noch nicht so gereizt hat. Das Cover hat mich auch immer ein bisschen abgeschreckt. Naja … vielleicht irgendwann doch mal^^

    Lieben Gruß
    Andrea

  • sommerlese

    Hallo RoXXie,

    du hast ja einige mir unbekannte Autoren auf deiner Liste, es sagt mir aber Jane Austen etwas. Gelesen habe ich von ihr aber auch noch nichts. Dafür steht in meinem Regal Im Schatten des Schleiers, bisher ungelesen. Das habe ich mir für Punkte ertauscht und noch keine Zeit gefunden, es zu lesen

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Barbara

  • Taya

    Halli Hallo 🙂

    ein bunter mix, auch wenn ich leider gestehen muss, das mir von den Büchern keines eins sagt O.O Blinzel. Wie viele Bücher noch an einem vorbeiziehen, das ist der wahnsinn. BEi solchen Aktion stellt man das immer wieder feste.
    ABer das ein oder andere Buch werde ich mir wohl mal genauer anschauen. Das klingt gar nicht so schlecht teilweise. Mal sehen, mal sehen 🙂

    Beste Grüße
    Melle

  • Tinette

    Hallo RoXXie,
    da hast du wirklich einige mir unbekannte Autoren aufgelistet. 🙂
    Children of Blood and Bone wurde mir schon oft empfohlen. Das Buch steht auf meiner Wunschliste.
    Jane Austen sagt mir natürlich etwas, aber ich bin gefühlt der einzige Mensch auf der Welt, der noch nichts von ihr gelesen hat. 🙂 Wenigstens habe ich die eine oder andere Verfilmung gesehen. 🙂
    Margaret Atwood sagt mir inzwischen auch etwas. Bisher habe ich immer nur die Teaser zur Serie gesehen. Inzwischen weiß ich, dass es da eine Buchvorlage gibt. 🙂
    Alle anderen Namen sind mir unbekannt. Interessieren würden mich Im Schatten des Schleiers und Eine Frau in Berlin. Ab und zu lese ich gerne Bücher, die auf Tatsachen beruhen.
    Liebe Grüße
    Tinette

  • Marina

    Hallo Roxxie, 🙂
    Jane Austen habe ich heute schon mal gesehen, aber ich habe nicht an sie gedacht. Dabei mochte ich Stolz und Vorurteil gerne. 🙂
    Ansonsten kenne ich vom Hören tatsächlich nur Margaret Atwood. 🙂 Und ich kenne das Buch Children of Blood and Bone vom Sehen. 🙂

    Liebe Grüße
    Marina

  • Laura

    Hi Roxxie,

    ich hatte bei dir ja fest mit Lara Adrian gerechnet! Ich hatte übrigens erwartet, sie heute öfters anzutreffen. Mansfield Park ist ja relativ düster mit einer ernsten und gesellschaftskritischen Botschaft. Gelesen habe ich es nicht, aber die BBC Verfilmung kenne ich. Allerdings zählt sie nicht zu meinen Lieblingen. Das sind Stolz und Vorurteil, Emma oder Verstand und Gefühl.

    Liebe Grüße
    Laura

  • Steffi

    Hallo RoXXie,

    tja bis auf unsere Gemeinsamkeit Jane Austen kenne ich tatsächlich nur noch zwei Autoren deiner Liste bzw. deiner Wahlmöglichkeiten.

    Zum einen Sophie Andresky, wobei ich bei ihr sagen muss, dass sie nicht so ganz meine Autorin ist. Ich habe schon zwei Bücher von ihr gelesen, allerdings waren diese mir dann tatsächlich etwas zu vulgär.
    Zum anderen kenne ich noch deine erwähnte Lieblingsautorin, von ihr habe ich die ‚100‘ Reihe im Regal stehen und zumindest schon das erste Buch gelesen.

    Liebste Grüße und einen schönen Abend,
    Steffi

  • Anja

    Hallo,

    Children of Blood and Bone habe ich gelesen. Allerdings konnte mich das Buch nicht komplett überzeugen, daher habe ich es heute nicht in Betracht gezogen.
    Ansonsten kenne ich aber keins deiner Bücher. Einige vom sehen oder weil es bekannte Autor/innen sind, aber gelesen habe ich keins davon.
    Viele Grüße
    Anja

  • Petra Berger

    Guten Morgen,
    ich war erstunt, wie viele AutorInnen es mit A beginnend gibt. ich habe bur 5 AutorInnen in meinem RL Regal und musste auf meine Blogliste zurück greifen. Ich kenne natürlich Jane Austen und Margaret Atwood. Atwood ist aber schon Jahre her, ist mir aber als gut in Erinnerung geblieben. Hab einen schönen Tag. LG Petra

  • Steffi Bauer (Lesezauber)

    Hallo RoXXie,

    unsere Gemeinsamkeit mit Children of Blood and Bone hast du ja gerade schon entdeckt. Und ja, ich hab das Buch bereits gelesen bzw. gehört und mochte es ganz gerne, weshalb ich schon auf die Fortsetzung neugierig wäre, aber das gibt es aber wohl leider nicht mehr als Hörbuch gibt. Mal gucken, ob ich mir dann das Buch hole, oder noch etwas warte.
    Die anderen Bücher kenn ich eher nicht, nur Jane Austen ist mir natürlich ein Begriff, aber mit Klassikern hab ichs nicht so, da mag ich dann eher die Verfilmungen und auch bei Der Report der Magd bin ich jetzt eher auf die hoch gelobte Serie gespannt.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    • RoXXie SiXX

      Hallo Gisela,

      schön wieder von dir zu lesen.
      Ich habe mir für später vorgenommen, deine Links durchzugehen und freue mich schon darauf, was ich wohl so entdecken werde.

      Bis dahin wünsche ich dir einen schönen Donnerstag.
      LG RoXXie

  • Aleshanee

    Schönen guten Morgen!

    Wie schön, wir haben M. Atwood gemeinsam! Das Buch ist zwar bei mir schon eine Ewigkeit her, aber ich weiß noch, dass es mich damals sehr beeindruckt hat. Ich hab danach dann sogar noch 2-3 andere Bücher von ihr gelesen, an die kann ich mich allerdings kaum noch erinnern.

    Von Jane Austen hab ich ja letztens endlich „Stolz und Vorurteil“ gelesen, aber ich muss gestehen: Das ist so überhaupt gar nicht mein Fall *lach*

    Children of Blood & Bone – die Reihe interessiert mich auch sehr, aber ich bin noch etwas unsicher, ob ich sie lesen soll. Ich warte einfach mal ab ob meine Neugierde wächst.

    Alle anderen Autoren die du nennst, sind mir völlig unbekannt ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • RoXXie SiXX

      Hallo Liebes,

      da ich bisher von Jane Austen noch nichts gelesen habe, kann ich mir noch kein Urteil bilden. Aber es wird sicher anders werden, da die Klassiker ja alle aus einer anderen Zeit stammen und daher der Schreibstil den heutigen Stilen gegenüber anders auftritt.
      Doch ich freue mich schon auf ihre Bücher. Es muss ja Gründe geben, dass sie von vielen so in den Himmel gehoben werden.

      Tomi Adeyemi steht auf meiner SuB-Liste recht weit oben. Vielleicht kann meine Rezi nach dem Lesen, dir ja weiterhelfen. 😉

      Cheerio,
      RoXXie

      • Aleshanee

        Ich hab ja schon öfter doch mal ältere Bücher gelesen und bei manchen finde ich grade diesen „alten Stil“ toll und eben mal was anderes. Bei Stolz und Vorurteil lag es bei mir auch nicht am Schreibstil, sondern am Fokus der Handlung … dann bin ich mal gespannt was du dazu sagen wirst 🙂
        Nur weil viele ein Buch hochloben heißt es noch lange nicht, dass es mir gefällt *g* Oftmals ist es genau umgekehrt ^^

  • Andrea

    Juhuuuu 🙂
    Zwei Gemeinsamkeiten, dass doch gut.
    Jane Austen und Margaret Atwood haben es auf unsere beiden Listen geschafft. Echte Klassikerfrauen halt 😛

    Deine anderen Autorennamen sagen mir zum Großteil nichts, aber das zeigt nur, wie viele Autoren mit A es gibt 🙂

    Habe einen schönen Tag
    Andrea

    • RoXXie SiXX

      Huhu Andrea,

      was muss das muss halt. Ich denke, die beiden werden uns heute noch des Öfteren über den Weg laufen.
      Danke für deinen Besuch. Bei dir war ich auch schon stöbern. 🙂

      Liebe Grüße,
      RoXXie

  • Martin

    Hallo RoXXie,
    die meisten der von dir genannten Autoren/Autorinnen kenne ich nicht. Jane Austen habe ich zwar gelesen, aber Mansfield Park gehört nicht dazu. Ich bin eher ein Fan von Stolz und Vorurteil oder Emma.
    Paul Auster habe ich zwar gelesen, aber warum weiß ich nicht mehr. Gefallen hat es mir allerdings nicht. REPORT DER MAGD habe ich auch gelesen, dass habe ich in guter Erinnerung, auch wenn das lesen schon Jahrzehnte her ist.
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein Beitrag: https://bit.ly/2PKjQ2Y

    • RoXXie SiXX

      Hallo Martin,

      zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich bisher noch kein Buch von Jane Austen gelesen habe. Doch diesen, fast unverzeihlichen, Umstand möchte ich als bald ändern. 😉
      Welches Buch von Paul Auster hast du denn gelesen? Ich weiß, dass ich „Stadt aus Glas“ vor vielen Jahren gelesen habe und anfangs irritiert war. Ich möchte das Buch aber in jedem Fall noch einmal lesen, da ich das Gefühl habe, damals nicht wirklich bereit gewesen zu sein für das Buch.

      Ich komme gleich mal bei dir vorbei und schaue, was du so im Angebot hast. Danke für deinen Besuch bei mir.

      Liebste Grüße,
      RoXXie

Auf die Kommentare, fertig, los... Ich freu mich von dir zu lesen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Member of The Internet Defense League
Read the Printed Word!
%d Bloggern gefällt das: