Du bist hier The Art of Reading | Buchblog | Dornen und Rosen ♦ Sarah J. Maas | Rezension

Dornen und Rosen ♦ Sarah J. Maas | Rezension

Dornen und Rosen - Rezension

Dornen und Rosen ♦ Sarah J. Maas | Rezension
Dieses Buch und seine Folgebände standen, nun lange genug auf meinem SuB und ich hatte jetzt so richtig Lust auf ein wenig Fantasy. Doch ich bekam mehr. Dies ist der Beginn eines Epos, welches mich mit solch intensiver Farbenpracht und Gefühlsachterbahn überrascht hat, dass ich, ehrlich gesagt, direkt weiterlesen muss.

Dornen und Rosen ♦ Sarah J. Maas | Rezension Titel: Dornen und Rosen
AutorIn: Sarah J. Maas
Originaltitel: A Court of Thorns and Roses
Reihe: Das Reich der sieben Höfe #1
Originalreihe: A Court of Thorns and Roses #1
weitere Bände: Flammen und Finsternis, Sterne und Schwerter, Frost und Mondlicht
ISBN-13: 9783423761635
Verlag: dtv Verlag, veröffentlicht am 10. Feb 2017
Erstveröffentlichung: 05. Mai 2015
Genre: Fantasy, High Fantasy, Romance, Young Adult
Seiten: 480
Format: Hardcover
Sprache: Deutsch
Originalsprache: Englisch
Erworben durch: Hugendubel Filiale
Hier erhältlich: Amazon | Thalia | Hugendubel
Link zu Goodreads

My rating:

Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen.

Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.



weitere Bücher der AutorInnen: Flammen und Finsternis, Sterne und Schwerter, Frost und Mondlicht, Celeanas Geschichte, Wenn ein Stern erstrahlt

[su_spacer size=“30″]

Meinung

Cover

Das Cover des vorliegenden Hardcover – Formates finde ich unglaublich schön. Aber das liegt nicht an der jungen Frau im roten Kleid (eher finde ich diese vielen Frauen/Mädchen-in-Kleidern — Cover echt nervig), sondern an dem durchsichtigen Einband. Was für eine tolle Idee ❢

Inhalt/Setting

Dornen und Rosen ♦ Sarah J. Maas | Rezension
©theartofreading.de

Es beginnt ganz langsam, mit vielen Erklärungen und Einsichten zur Gesamtsituation um die Menschen, auch oft als Sterbliche bezeichnet, und die Fae, die unsterblichen Wesen im Reich der sieben Höfe, auch bekannt als Prythian.
Doch bevor ich die Fae näher kennenlernen konnte, entführte mich Frau Maas in das Leben von Feyre und ihrer Familie. Feyre, die Protagonistin, wird durch viele verquere Umstände schon in jungen Jahren zur Haupternährerin ihrer Familie.
Während Feyre auf der Jagd ist, um ihre Familie für eine weitere Woche im kalten Winter über die Runden zu bekommen, tötet sie einen übernatürlich großen Wolf. Sie vermutet es, aber erst später erfährt sie, dass sie einen Fae getötet hat und nun muss sie ihre Schuld, ein Leben für ein Leben, begleichen. Dies geht aus einem Jahrhunderte alten Vertrag zwischen den Menschen und den Fae hervor.

In Prythian angekommen muss sich Feyre wohl oder übel ihrem Schicksal ergeben, auch wenn sie anfangs immer wieder, mehr schlecht als recht, versucht zu fliehen. Frau Maas hat eine Welt erschaffen, die farbenprächtiger und gewaltiger nicht sein kann und sie hat ein super Gespür dafür, was die Leser:innen in den Bann zieht. Jede Szene hat ihre eigene fulminante Atmosphäre, die mich immer wieder in Stauen oder auch Entsetzen versetzte.

[su_quote style=“modern-light“ cite=“Dornen und Rosen, S.12 – Sarah J. Maas“]Der heulende Wind schwächte sich zu einem leichten Säuseln ab. Der Schnee fiel jetzt träge, in dicken, großen Batzen, die sich in den tiefen Fluren und hohen Baumwipfeln gleichermaßen niederließen. Betörend, diese eisige, sanfte Schönheit des Schnees.[/su_quote]

Meinung

Dornen und Rosen von Sarah J. Maas ist ein Epos, welches sich gut und gerne neben Epen, wie „Herr der Ringe“ oder „Game of Thrones“ einreihen kann. Für mich war dieses Buch der erste Maas überhaupt, obwohl noch viele weitere in meinen Regalen schlummern.

[su_quote style=“modern-light“ cite=“Dornen und Rosen, S.17 – Sarah J. Maas“][…] einen Augenblick lang wünschte ich mir, ich könnte Mitleid mit dieser toten Kreatur haben. Aber das hier war die Wildnis. Und es war Winter.[/su_quote]

Authentische Charaktere

Sarah J. Maas hat solch eindrucksvolle Charaktere geschaffen, die irgendwie alle einen inneren Kampf mit sich ausführen und doch entwickeln sie sich, jeder für sich, weiter und all das in einem außerordentlich passenden Tempo, dass der Story nichts vorweggenommen oder zurückgelassen wird. Jedes Gefühl, jeder Gedanke und jedes Handeln der einzelnen Protagonisten war schlüssig und überzeugend. Ob es sich nun um die Protagonisten Feyre, Tamlin, Lucien oder eben auch die Antagonisten Amarantha oder Rhysand dreht, selbst die Nebencharaktere um ihre Familie waren authentisch dargestellt.

Energie der Gefühle

Richtig gut, hat mir auch die Energie gefallen, die durch Legenden einen Hass auf beiden Seiten der Mauer, die zwischen dem Land der Sterblichen und Prythian liegt, hat wachsen lassen. Und dass dieser Hass in Verständnis und Mitgefühl, ja sogar Liebe, für die andere Seite wandelt, sobald frau* mehr Einblick in deren Situation hat.
Dies ist auch gut auf unsere Realität anzuwenden, und würde unsere Gesellschaft weiter voranbringen, anstatt gegen einander zu kämpfen.

[su_quote style=“modern-light“ cite=“Dornen und Rosen, S.185 – Sarah J. Maas“]Die Worte klangen so erstickt, dass sie kaum mehr als ein Flüstern waren. »Ich bedaure, dass in meinem Herzen ein solcher … Hass war. Ich wünschte, ich könnte es ungeschehen machen … und … es tut mir leid. Es tut mir so unendlich leid.«[/su_quote]

Wie oben bereits erwähnt beginnt die Handlung langsam und das ist auch gut so. Denn es benötigt all die erwähnten Handlungen und Dialoge, die beim Lesen erst unnötig erscheinen, aber dem gesamten Werk und seinem Ausgang so viel mehr beimessen. Das letzte Drittel sorgt ordentlich für Pageturner after Pageturner. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.

Schreibstil

Maas hat einen Schreibstil, der mich von Anfang bis Ende in ihren Bann gezogen hat. (Sollte dies fortbestehen, wird sie wohl zu einer meiner Lieblings Fantasyautorinnen werden). Das Gesamtpaket, des locken leidenschaftlichen Schreibstils und des Worldbuildings, haben eine dickes fettes Awwww bei mir hervorgerufen.
Die Ich-Erzählung aus der Sicht von Feyre ließ mich als Leserin sehr intensiv miterleben, wie sie all ihre Eindrücke, Erlebnisse und Gedanken, ja auch Selbstzweifel, durchläuft.

Rating Report
Plot
Characters
Writing
Pace
Cover
Overall:

Fazit

Bewertung: 5 von 5.

Dornen und Rosen von Sarah J. Maas ist ein phänomenaler Auftakt eines bildgewaltigen, farbenprächtigen und emotionalen Fantasyepos. Voller Spannung, die mich gefangen genommen hat. Voller authentischer Emotionen, die mich in jeder erdenklichen Weise eingeholt haben. Der flüssige Schreibstil von Maas zieht einen erbarmungslos in ihren Bann.

[su_spacer size=“30″]

Zusätzliche Zitate

[su_quote style=“modern-light“ cite=“Dornen und Rosen, S.200 – Sarah J. Maas“]Die Hand an meinem Hals rutschte dorthin, wo mein Herz toste, vor unbändiger Freude und unerklärbarem Leid und einer überwältigenden Demut. Demut vor dieser großartigen Kunst.[/su_quote]

[su_quote style=“modern-light“ cite=“Dornen und Rosen, S.205 – Sarah J. Maas“]»Weil mich deine menschliche Freude fasziniert ‒ die Art und Weise, wie du die Dinge erlebst und wahrnimmst in deiner Lebensspanne. So wild und tief und intensiv, das ist … bezaubernd. Ich fühle mich davon angezogen, obwohl ich weiß, dass ich es nicht sollte, obwohl ich versuche, mich dagegen zu wehren.«[/su_quote]

[su_quote style=“modern-light“ cite=“Dornen und Rosen, S.422-423 – Sarah J. Maas“]Ich weinte stundenlang. Um Tamlin, um mich selbst, um die Tatsache, dass ich eigentlich tot sein sollte, und doch überlebt hatte. Ich weinte, um alles, was ich verloren hatte, um jede Kränkung, die ich erfahren hatte, jede Wunde, jeden körperlichen und seelischen Schmerz. Ich weinte um diesen lächerlichen Teil von mir, der einst so voller Farben und Licht gewesen war und jetzt hohl, dunkel und leer in mir verdorrte.[/su_quote]

Das Reich der sieben Höfe – Die Reihe

Dornen und Rosen (Das Reich der sieben Höfe, #1)Flammen und Finsternis (Das Reich der sieben Höfe, #2)
Sterne und Schwerter (Das Reich der sieben Höfe, #3)Frost und Mondlicht (Das Reich der sieben Höfe, #3.1)
A Court of Silver Flames (Das Reich der sieben Höfe, #4)weitere Bände geplant

Weitere Meinungen zum Buch

[su_testimonial name=“Tina“ photo=“https://theartofreading.de/wp-content/uploads/2020/07/Tina-Buchpfote.jpg“ company=“Buchpfote“ url=“https://buchpfote.de/rezension-zu-das-reich-der-sieben-hoefe-dornen-und-rosen-von-sarah-j-maas/“]Menschen, Elfen, heidnische Bräuche und bekannte Märchen in einem. Ein gelungenes Gänsehaut-Fantasy-Spektakel von Sarah J. Mass. Einfach eintauchen und nicht so schnell wieder auftauchen![/su_testimonial]

[su_testimonial company=“Papier und Tintenwelten“ url=“https://papierundtintenwelten.com/rezension-das-reich-der-sieben-hofe-2/“]“Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen“ ist ein toller Auftakt einer vielversprechenden Reihe, bei dem mich besonders der Weltenentwurf und die spannende und fantasievolle Handlung überzeugen konnte![/su_testimonial]


Mein Song zum Buch

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

About Sarah J. Maas

Sarah J. Maas

Sarah J. Maas ist eine Nr. 1 der New York Times und internationale Bestsellerautorin der Serien Crescent City, A Court of Thorns and Roses und Throne of Glass. Ihre Bücher wurden mehr als zwölf Millionen Mal verkauft und erscheinen in siebenunddreißig Sprachen. Sarah stammt aus New York und lebt mit ihrem Mann, ihrem Sohn und ihrem Hund in Philadelphia.

diese Rezension wurde auch hier veröffentlicht:

GoodreadsBüchertreff
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

17 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
trackback
2 Jahre zuvor

[…] Dornen und Rosen (Das Reich der sieben Höfe, #1) […]

Andrea
Andrea
Gast
2 Jahre zuvor

Huhu RoXXie 🙂 Ach ja … ich bin wohl gefühlt eine der wenigen, die diese Reihe noch nicht gelesen hat. Und momentan „sträube“ ich mich auch ein bisschen, weil ich das Gefühl habe, durch die vielen sehr begeisterten Meinungen zu hohe Erwartungen zu haben, die das Buch dann kaum mehr erfüllen kann. Außerdem kenne ich mein Verhältnis zu gehypten Büchern … das ist meistens nicht gut^^ Außerdem hat meine Mama Band 1 abgebrochen, das gibt mir schon ein bisschen zu denken. Irgendwann werde ich die Reihe lesen, aber ich befürchte, dass da wohl noch ein paar Jährchen vergehen werden. Es… Weiterlesen »

Andrea
Andrea
Gast
Reply to  RoXXie
2 Jahre zuvor

Meine Mama redet nicht so viel über Bücher, aber sie meinte damals, dass sie es langweilig fand, weil einfach nichts passiert ist.
Witzigerweise hat sie danach Throne of Glass in die Hand genommen und das hat sie geliebt^^

Lieben Gruß
Andrea

Aleshanee
Aleshanee
Gast
2 Jahre zuvor

Schönen guten Morgen! Da springt einem deine Begeisterung ja direkt entgegen 😀 Ich hatte die Reihe lange, also seit Band 1 eigentlich, auf meiner Wunschliste. Bin dann aber wieder davon abgekommen, nachdem doch einige Rezensionen zu den Fortsetzungen nicht mehr so gut ausgefallen sind. Was du schreibst klingt alles aber schon sehr überzeugend, allerdings hab ich (für mich) die Befürchtung, dass es „wieder“ in so einem typischen Jugendstil geschrieben ist, wie die Jugend-Fantasy Bücher grade eben sind. Da hab ich mich etwas abgelesen grade muss ich gestehen, deshalb bin ich mir echt unsicher, ob ich es damit versuchen soll …… Weiterlesen »

Aleshanee
Aleshanee
Gast
Reply to  RoXXie
2 Jahre zuvor

Dann warte ich mal noch deine Rezensionen ab … ich bin bei der Reihe echt unschlüssig, bzw. hab sie eigentlich schon „gestrichen“. Mal sehen was du über die Fortsetzungen berichtest 🙂

Rina.p
Gast
2 Jahre zuvor

Das mit den Frauen in Kleidern auf Cover find ich auch sehr nervig – gerade bei historischen Romanen ist das und auch gerne dann von hinten….total blöde

Sarah Maas hab ich damals Throne of Glass das erste gelesen und fand ich ziemlich gut.

Gisela Simak
Gast
2 Jahre zuvor

Hallo RoXXie

Bei mir subt die gesamte Reihe. Deine Rezi klingt unheimlich schön. Deine Zitate sind gut gewählt. Vorfreude ist die schönste Freude. Jetzt hab ich die Reihe wieder voll im Kopf. Da hast du ein schönes Monatshighlight.

Liebe Grüße,
Gisela

Tina
Gast
2 Jahre zuvor

Hello Roxxie,

farbenprächtig, bildgewaltig, einnehmend, die Maas hat es dahingehend wirklich drauf. das hat mir auch super gefallen.
Meine Arbeitskollegin hat auch mit ACATOR nach meiner Empfehlung begonnen und hat danach sogar Throne of Glass komplett gesuchtet. Soweit habe ich es leider noch nicht geschafft. *lach

Mir gefallen übrigens die englischen Cover besser als die Deutschen, aber das ist ebenfalls Geschmackssache.

Vielen Dank fürs Verlinken.

Liebe Grüße
Tina

Tina
Gast
Reply to  RoXXie
2 Jahre zuvor

Du meinste so richtig wirklich alle alle Bände dieses Jahr noch???
Respekt!
Danke für das Angebot, ich fühle mich geehrt 🙂

Jetzt kommt das Aber: Ich habe noch keinen einzigen Band hier stehen und noch unzählige want to reads, die warten. Außerdem lese ich echt wenig pro Tag (im Normalfall 20-30 Seiten pro Tag, ich komme eh meist nur abends dazu).
Schlechte Ausreden, ich weiß.

Liebe Grüße
Tina

Member of The Internet Defense League
17
0
Du möchtest kommentieren? Hier entlang.x
Scroll to Top
%d Bloggern gefällt das: