Mastodon
Du bist hier: The Art of Reading | Blog | The Heroin Diaries ♦ Nikki Sixx | Rezension

The Heroin Diaries ♦ Nikki Sixx | Rezension

The Heroin Diaries

The Heroin Diaries ♦ Nikki Sixx | Rezension
Eigentlich müsste Nikki Sixx tot sein! Und das schon seit vielen Jahren. Mit seiner Autobiographie The Heroin Diaries – A Year in the Life of a Shattered Rock Star erzählt er eindringlich, mit unsagbar viel Gefühl und einer Prise Humor, wie er dem Tod von der Schippe springen konnte. Ich habe dieses Buch in drei verschiedenen Ausführungen gelesen: der erste Auflage, einer Auflage 10 Jahre später (Ten Year Anniversary) und von Nikki Sixx selbst gelesen als AudioBook.

The Heroin Diaries ♦ Nikki Sixx | RezensionTitle: The Heroin Diaries - A Year In the Life of a Shattered Rockstar
Author: Nikki Sixx
ISBN-13: 9781847392060
Publisher: Simon & Schuster, published on 01. Sep 2008
Genre: Abuse, Adult, Autobiography, Memoir, Music, Non-Fiction
Pages: 413
Format: Paperback
Language: English
Purchased at: Amazon
Buy here: Amazon
Link to Goodreads

My rating:

Set against the frenzied world of heavy metal superstardom, the co-founder of legendary Motley Crue offers an unflinching and gripping look at his own descent into drug addiction. \par When Motley Crue were at the height of their fame, there wasn't a drug Nikki Sixx wouldn't do. He spent days - sometimes alone, sometimes with others addicts, friends and lovers - in a coke- and heroin-fuelled daze. THE HEROIN DIARIES reveals Nikki's personal diary entries alongside commentary from the people who know Nikki best including band mates Tommy, Vince and Mick. The book is a candid look at a nightmare come true: a punishing heroin addiction that brought Nikki to the edge of losing his talent, his career, his family and finally to a near-fatal overdose which left him clinically dead for a few minutes before being revived.Brutally honest, utterly riveting and shockingly moving, THE HEROIN DIARIES follows Nikki during the year he plunged to rock bottom and his courageous decision to pick himself up and start living again.



The Heroin Diaries – A Year in the Life of a Shattered Rock Star

Du denkst, der Lebensstil eines großen Rock’n’Roll-Stars auf dem Höhepunkt seines Ruhms ist nichts anderes als luxuriöse Dekadenz und lustige Zeiten, oder? Nun, das ist es und das ist es nicht. Denn wenn du dich nie mit deinen Schmerzen der Kindheit befasst hast, scheint der Kampf mit Depressionen und einer erdrückenden Einsamkeit und dem Leben auf der Straße endlos und leer zu sein, und du behandelst dich selbst mit Sex und Drogen. Jedenfalls war dies so für Nikki Sixx und die Dinge sind schnell aus dem Ruder gelaufen und wurden zu seinem schlimmsten Albtraum.

Nikki Sixx als Funko Pop Figur

Nikki Sixx, Bassist und Hauptsongwriter bei Mötley Crüe, hatte es in den 80ern geschafft.
Er hatte alles. Ruhm, Geld, Alkohol, Drogen, Mädchen und nebenbei entwickelte er eine Sucht, die sein Leben mehrfach fast beendete und ihn zu einem wütenden, paranoiden und gefährlichen Kerl machte.
Ob ich es ihm abkaufe, dass er während dieser Zeit, 1987, ein Tagebuch führte? Ich weiß es nicht, aber ich habe diese Tatsache einfach hinten angestellt. Denn seine Geschichte ist so schwer zu lesen. Es hat mir schier das Herz gebrochen, wie er seine Selbstzerstörung, seine Depression, sein Ego und seine schlechte Einstellung im Allgemeinen beschreibt. Auch die schrecklichen, rücksichtslosen Dinge, die er getan hat, wenn er unter Drogen stand (sofern er sich erinnern kann!) lassen ihn oft wie das größte Arschloch der Welt erscheinen. Und doch geht es in The Heroin Diaries um einen Menschen, der verzweifelt um sein Leben kämpft und dies trotz aller Widrigkeiten.

Ich wusste bereits, bevor ich das Buch gelesen habe, dass Nikki Sixx in den 80en schwer drogensüchtig war, was daran liegt, dass ich schon seit vielen Jahren ein Fan der Band Mötley Crüe bin. Umso schmerzhafter war es das Buch zu lesen, denn es ist so brutal ehrlich, dass ich das Gefühl hatte emotional alles mitzuerleben. Ich stürzte mit ihm ab, umklammerte unter Paranoia mit ihm das Schrotgewehr und fühlte seine Einsamkeit ganz tief in mir. Eine Einsamkeit, deren Kälte nicht zu erklären ist, aber sie zerfrisst dich von Innen heraus.

Nach jedem Tagebucheintrag gibt es Kommentare von seinem aktuellen Ich und anderen ‚Weggefährten der damaligen Zeit. Auch finden sich Auszüge aus (teils unveröffentlichten) Songtexten und Poesie zwischen den Einträgen. Diese Ergänzungen seiner Freunde und Bekannten, sowie seine Texte erweitern das Gesamtbild und sind oft furchtbar schmeichelhaft.

Ich muss sagen, es war mutig von ihm, dieses Buch zu veröffentlichen und sich Jahre später öffentlich mit seiner Drogensucht auseinanderzusetzen und heute, nach 40 Jahren im Musikbusiness hat er seine wahre Bestimmung darin gefunden, den Drogen den Kampf anzusagen.

Zitate

Fazit

Rating Report
Writing
Pace
Cover
Information
Overall:

Es bedarf einer gehörigen Portion Mut sich mit einem Tagebuch aus der schlimmsten Zeit des eigenen Lebens an die Öffentlichkeit zu wagen. Dies ist ein einmaliger, trauriger, erschreckender, faszinierender und abgründiger Einblick in das Leben einen Rock Stars der 80er Jahre.

Wenn du dich auch nur ansatzweise für die sexuellen Handlungen und Heldentaten des Straßenlebens und den verheerend langsamen Weg eines Mannes zur Genesung aus der Drogensucht interessierst, dann wirst du um dieses Buch nicht herumkommen.

About Nikki Sixx

Nikki Sixx (geb. Frank Carlton Serafino Feranna) ist ein US-amerikanischer Bassist, Autor, Fotograf und Hauptsongwriter der Heavy-Metal-Band Mötley Crüe. Er spielte außerdem Bass für die Glam-Metal-Band London sowie Stationen in der Experimentalband 58 und der Hardrock-Band Brides of Destruction und ist Bassist bei Sixx:A.M..

Song* zu Buch

Das dazugehörige Album The Heroin Diaries Soundtrack der Band Sixx:A.M. gibt den gelesenen Seiten eine besondere Schwere.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

*wenn du den Song nicht direkt siehst, klicke auf den Button „Inhalt laden“.

Diese Rezension findet ihr auch hier:

Goodreads⚬ Amazon
LovelyBooksWasliestdu?
⚬ Lesejury

Anmerkung

Seit vielen Jahren kämpft Nikki Sixx gegen die Opioid-Krise in den USA.
Im Jahre 2020 befanden sich über 20Mio. Amerikaner*innen im Entzug in diversen Therapieprogrammen und Einrichtungen, alle 11 Minuten starb ein*e Amerikaner*in an den Folgen einer Überdosis.
Zusammen mit seiner Band Sixx:A.M., Corey Taylor, Joe Elliott, Brantley Gilbert, Ivan Moody und Slash nahm er den Song „Maybe It’s Time“ nochmals auf. Bei jedem Stream des Songs oder wenn sich jemensch* das Video↓ ansieht, wird ein finazieller Beitrag geleistet, um einem Menschen bei der Genesung zu helfen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hilfe bei Suchtproblemen

Wenn du das Gefühl hast, ein Suchtproblem zu haben, oder wenn Freunde und/oder Angehörige Suchtmittel konsumieren und du nicht weiter weißt, kannst du dich jederzeit an eine Suchtberatungsstelle wenden. Ich habe dir hier nur ein paar aufgezählt, aber es gibt noch viele weitere. Wichtig ist jedoch immer: Sprich mit einem anderen Menschen darüber!

Telefonseelsorge: 0800 – 111 0 111 und 0800 – 111 0 222 (24/7 kostenlos) oder per Chat unter https://online.telefonseelsorge.de/
Sucht-und_Drogen-Hotline: 01805 – 313 031 oder online unter https://www.sucht-und-drogen-hotline.de/
Nummer gegen Kummer: 116 111 (Kinder- und Jugendtelefon) und 0800 – 111 0 550 (Elterntelefon) oder online https://www.nummergegenkummer.de/

Alle von mir genutzten Bilder zu Buchcovern sind Eigentum der jeweiligen Verlage und/oder AutorInnen bzw. anderer Rechteinhaber.
All book cover images I use are the property of the respective publishers and/or authors or other rights holders.

5 1 vote
Article Rating

NEU!

Mein Newsletter

Ich sende keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

About The Author

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

1 Comment
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Sunita
Gast
2 Jahre zuvor

Die Opiodkrise ist wirklich ein wichtiges Thema und da bringen auch so persönliche Berichte wie dieses Buch mehr Verständnis. Der Song ist auf jeden Fall schon sehr berührend. Irgendein Musiker (ich weiss leider nicht mehr wer) meinte, dass so viele Musiker*innen drogenabhängig werden, weil nichts im normalen Leben mit den Rausch vergleichbar ist, auf der Bühne zu stehen.

Member of The Internet Defense League
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
Nach oben scrollen
%d Bloggern gefällt das: