Blogger Aktionen

Gemeinsam Lesen | № 6 – Theater oder nicht Theater?

Guten Morgen ☕
Ich begrüße dich zum heutigen „Gemeinsam Lesen | № 6 – Theater oder nicht Theater?“ – Beitrag. In den letzten 7 Tage bin ich nur spärlich zum Lesen gekommen, es gab einfach so viele andere Dinge zu tun. Und das ist auch gut so. Etwas Abwechslung hin und wieder ist einfach nötig.
Heute stelle ich zwei Bücher vor, die ich im Moment parallel lese. Und dann ist da die bekannte unbekannte 4. Frage. Diesmal geht es um das Theater. Lies was ich dazu zu sagen habe.

Gemeinsam lesen ist eine Blogger Aktion von Schlunzen-Bücher und findet immer dienstags statt.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Bei „Harry Potter und der Halbblutprinz“ bin ich auf Seite 208/640.

Gemeinsam Lesen - Harry Potter und der Halbblutprinz
uelle: Amazon.de

»Seit Voldemort, der gefährlichste schwarze Magier aller Zeiten, zurückgekehrt ist, herrschen Aufruhr und Gewalt in der magischen Welt. Als Harry und seine Freunde Ron und Hermine zu ihrem sechsten Schuljahr nach Hogwarts kommen, gelten strengste Sicherheitsmaßnahmen in der Zauberschule. Um Harry gegen das Böse zu wappnen, erforscht Dumbledore mit ihm die Geschichte des Dunklen Lords. Ob auch Harrys Zaubertrankbuch, das früher einem »Halbblutprinzen« gehörte, ihm helfen kann?«

Klappentext: Harry Potter und der Halbblutprinz ♦ J.K. Rowling

Bei dem eBook „Rough Love“ bin ich bei 59%. Diese Novella wurde der Sinners of Saint – Reihe voran gestellt.

Rough Love - Gemeinsam Lesen 6
Quelle: Amazon.de

»Sie darf ihn nicht lieben – denn er ist ihr Schüler!

Als Melody Greens größter Traum – eine Karriere als Tänzerin – wegen eines schweren Unfalls platzt, hat sie keine Wahl: Sie muss den Job als Lehrerin an einer Elite-High-School annehmen, auch wenn es das Letzte ist, worauf sie Lust hat. Niemals hätte sie damit gerechnet, dass sie dort auf einen Mann treffen könnte, der ihr Herz mit einem einzigen Blick erobert. Jaime Followhill ist arrogant und sexy, und die Sehnsucht, die sie in seiner Nähe spürt, raubt ihr jegliche Vernunft. Zu versuchen, ihm zu widerstehen, ist zwecklos. Doch die Sache hat einen Haken: Jaime ist Melodys Schüler. Eine Liebe zwischen ihnen ist verboten und könnte Melody erneut ihre Karriere kosten …«

Novella zur Sinners-of-Saint-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin L.J. Shen

Quelle: LYX digital – „Rough Love“ (Sinners of Saint, #0.5) ♦ L.J. Shen

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„» […] Wissen Sie, wie viel man mir dafür geboten hat, mit dem Peverell-Wappen, das in den Stein graviert ist?«“

S. 208, „Harry Potter und der Halbblutprinz“ ♦ J.K. Rowling

„Sechs himmlische Wochen zogen ins Land, bevor Jaime nicht nur Anspruch auf meinen Körper, sonder auch auf mein Herz erhob.“

%59, „Rough Love“ (Sinners of Saint, #0.5) ♦ L.J. Shen

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Harry Potter und der Halbblutprinz
Dieser Band ist von Anfang an richtig spannend. Denn endlich wird Harry von Dumbledore in alles eingeweiht und er will ihn unterrichten. Er wird nicht länger als kleines Kind behandelt, das die Wahrheit nicht ertragen könnte. Es ist wirklich schön, dass Harry’s Schulleiter aus seinen Fehler des vorhergehenden Bandes gelernt hat. Da ich, wie du bereits weißt, die Filme schon gesehen habe, auch wenn es lange her ist, habe ich doch noch so eine Erinnerung/Ahnung, wer hinter dem Pseudonym Halbblutprinz steckt.

Rough Love (Sinners of Saint, #0.5)
Dieses Buch lässt immer wieder schwer an meinen moralischen Vorstellungen zweifeln. Warum? Einfach weil es sich hier um eine Affäre zwischen einer Lehrerin und ihrem Schüler handelt. Und primär moralisch finde ich solche Konstellationen einfach immer falsch.
Auch wenn die Protagonistin hier fast keine Chance hatte, sich gegen die koketten Annäherungsversuche des Schülers zu wehren, denn die Verbindung zwischen beiden ist einfach zu knisternd. Auf der einen Seite sag ich mir »Es ist falsch!« und auf der anderen Seite kommt die Stimme »Aber er will es doch und außerdem ist er fast Volljährig.«

4. Könntest du dir vorstellen, zu deinem aktuellen Buch ein Theaterstück zu sehen?

Wenn es um Harry Potter geht, dann kann ich mir ein Theaterstück dazu sehr gut vorstellen. Was aber der Tatsache geschuldet ist, dass es bereits eines mit dem Titel „Harry Potter und das verwunschene Kind“ gibt. Doch auch die reine Harry Potter – Reihe ist sicher theatertauglich. Ob ich mir diese Stücke und das Existierende ansehen werde kläre ich weiter unten.

Eine Theateraufführung zu Rough Love würde ich kategorisch ablehnen. Allein schon wegen der enthaltenen Sexszenen, die im Buch recht detailliert beschrieben werden. Ich denke auch, dass solch eine Story nichts für die Bühnen ist.

Vom Theater selbst bin ich kein großer Fan, meist ist es eben nicht spannend genug, um mich zu fesseln. Bewegte Bilder sind da schon eher meins. Einfach weil mich die filmischen Kunstmittel, wie Special Effects, total reizen.
Sollte ich mich aber doch einmal im Publikum vor eine schauspielenden Bühne befinden, dann wohl eher bei einem Musical. Was meiner Liebe zur Musik geschuldet ist. Obwohl ich Musical-Filme absolut nervig finde. 😉

Wie sieht es denn bei dir aus, kannst du etwas mit Theater im Allgemeinen anfangen? Was gefällt oder missfällt dir am Schauspiel?


Wie gut hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge mir in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Last Updated on by

19 Comments

  • Meike

    Hey Roxxie,

    hach, ich freu mich immer total, wenn ich bei diesen Aktionen irgendwo Harry Potter sehe <3

    Dein anderes Buch sagt mir leider nichts, ist aber auch eher weniger mein Genre muss ich gestehen 😉

    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Lesen!

    liebe Grüße, Meike

  • Moni2506

    Hey Roxxie,

    Ich war tatsächlich nur in der Schulzeit mal im Theater und danach nie wieder, also könnte ich gar nicht sagen, ob mir das gefällt oder nicht. Vielleicht liegt meine fehlende Vorstellungskraft für ein Theaterstück auch daran.
    Bei „Rough Love“ könnte ich mir das in einem klassischen Theater auch nicht vorstellen, aber hier in Hamburg auf dem Kiez als Erotik-Theater wiederum schon. Es gibt auf der Reeperbahn beispielsweise auch Stöhn-Karaoke. 😀
    Ich wünsche dir bei deinen beiden Büchern noch viel Spaß beim Lesen. Deinen Struggle beim 2. Buch kann ich gut nachvollziehen.

    LG, Moni

  • Tinette

    Hallo RoXXie,
    Harry Potter kenne ich natürlich. Ich hoffe sehr, dass dieser Band auch als Schmuckausgabe erscheinen wird. Dann werde ich ihn nochmal lesen.
    Die Filme will ich mir demnächst auch wieder anschauen. Wir spielen aktuell gerne Kampf um Hogwarts, ein Kartenspiel, dass die Thematik der Bücher sehr schön umsetzt. Da habe ich dann auch wieder Lust auf die Verfilmungen bekommen. 🙂
    Dein aktuelles Buch kenne ich nicht, aber ich glaube auch nicht, dass die Reihe etwas für mich wäre. Das ist einfach nicht mein Genre.
    Musicals auf der Bühne schaue ich mir auch sehr gerne an, Musicalfilme dagegen nicht. Da stimme ich dir zu. Ich finde es irgendwie immer seltsam, wenn plötzlich alle singen und tanzen. Live finde ich es faszinierend. Ich war erst neulich Aladdin in Stuttgart schauen. Das war richtig klasse. Es kamen plötzlich silberne Luftschlangen von der Decke, und ich habe mir eine davon als Andenken mitgenommen. 🙂 Davor habe ich die Bühnenführung besucht. Das hat sich sehr gelohnt. Es war sehr spannend, mal einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.
    Liebe Grüße
    Tinette

  • Barbara Feichtner

    Guten Abend Roxxie
    Da gebe dir recht das den 6. Band von Harry Potter richtig gut ist. Ich wünsche dir daher noch viel Spaß beim lesen. Ich bin gespannt wer du meinst der Halbblutprinz sein könnte.

    Mein Beitrag

    LG Barbara

    My Book&Serie&Movie Blog

    • RoXXie SiXX

      Guten Morgen Barbara,

      ich danke dir und bin auch schon ganz dolle gespannt, ob sich meine Vermutung bestätigt.

      Cheerio
      RoXXie

  • Laura

    Hi Roxxie,

    die Novelle zu den Sinners of Saint ist mir auch schon über den Weg gelaufen, weil mich der Inhalt neugierig machte. Ich kann es mir auch kaum vorstellen, weil 17-jährige Jungs halt aussehen, wie kleine Bubbies… Dennoch hätte es mich gereizt zu erfahren, wie die Autorin es umsetzt. Ich habe das Buch nicht gelesen, weil mich die restliche Reihe nicht ansprach.
    Dir noch weiterhin viel Spaß mit Harry Potter.
    Liebe Grüße
    Laura

  • Sandra

    Huhu,
    Harry Potter habe ich vor vielen Jahren mal gelesen und es damals wirklich geliebt. Die Filme konnten mich nie überzeugen und ich habe nach dem 3. aufgegeben. Das Musical habe ich mir tatsächlich vor ein paar Monaten in London angesehen. Es war gut, aber ich würde nur wirklichen Fans empfehlen es zu sehen und man sollte dringend alle Bücher gelesen haben, sonst wirds unverständlich fürchte ich.

    Dein zweites Buch kenne ich nicht, obwohl ich beim Suchen gemerkt habe, dass ich die Reihe bereits in der Buchhandlung gesehen habe. Ich lese dieses Genre nur noch sehr selten, da mir irgendwie alles so vorhersehbar und gleich vorkommt. Aber wer weiß, vielleicht irgendwann ja doch.

    Ich wünsche dir mit den Büchern noch viel Freude!
    LG
    Sandra

    • RoXXie SiXX

      Hallo Sandra,

      es gibt eine HP – Musical? Oder ist es das von mir benannte Theaterstück? Bin gerade verwirrt. 😉
      Ich kann mir vorstellen, dass es zu Missverständnissen kommen kann, wenn man die Hintergrundgeschichte nicht kennt.

      „Rough Love“ lese ich auch nur, da ich die ersten beiden Bände bei einem Gewinnspiel gewonnen hatte und meine Mutter mir dann den 3. Band geschenkt hatte. Und ich wollte einfach vorn anfangen. Auch wenn die Bücher in sich abgeschlossen sind und unabhängig von einander gelesen werden können, kommen die Hauptprotagonisten doch in allen Büchern vor.

      Aber erst einmal die Novelle beenden, dann dürfen auch die anderen Bücher ran.

      LG
      RoXXie

  • Andrea

    Hey RoXXie 🙂

    Harry Potter kenne ich natürlich schon und das andere Buch bisher nur vom sehen. So wirklich gereizt hat mich die Reihe bisher aber nie, deswegen habe ich sie mir nie näher angeschaut. Deine Bedenken kann ich aber verstehen, das würde bei mir im Hinterkopf wohl auch immer mit dabei sein. Ich wünsche dir mit beiden Büchern noch viel Freude 🙂

    Ein Theatergänger bin ich auch nicht. So richtig kann mich das meistens einfach nicht fesseln, da ziehe ich doch auch eher bewegte Bilder vor. Vielleicht war ich bisher aber auch einfach nur in den falschen Stücken – wer weiß das schon^^

    Lieben Gruß
    Andrea

    • RoXXie SiXX

      Ja, ich denke es hängt auch viel von den Theaterstücken selbst ab und natürlich auch an der Inszenierung.
      Da kann eine Geschichte noch so interessant sein, aber wenn sie von den Schauspielern nicht richtig rübergetragen wird, dann offenbart sich das in der Langeweile des Publikums.
      Naja, vielleicht gibst du dem Theater irgendwann wieder ein Chance. 😉

      Cheerio
      RoXXie

  • Sarah

    Huhu,
    Harry Potter kenne ich auch nur zu gut 🙂
    Ich bin auch aktuell dabei die Reihe nach und nach erneut zu lesen. Bei mir würde allerdings als nächstes erst der Orden des Phönix anliegen.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Freude mit deinen beiden Büchern.

    Harry Potter halte ich auch für theatertauglich. Ich kann es mir zumindest sehr gut vorstellen.

    Liebe Grüße
    Sarah

    • RoXXie SiXX

      Hey,

      oh oh, der 5. Band. Ich fand den anfangs sooooo langweilig und dann ist es auch noch der längste Band der Serie. Aber zum Glück kam dann im Laufe des Buches doch noch Spannung auf. Ich wollte fast aufgeben. 😉

      LG
      RoXXie

  • Melanie

    Hallöchen,
    ich bin auch absolut für Musicals. Einige durfte ich schon sehen und es war wirklich wundervoll. Da geht mir echt das Herz auf. Muss meinem Liebsten wohl mal auf die Füße treten, dieses Erlebnis zu wiederholen.
    Theater mag ich auch und zwar die Weihnachtsmärchen des Bielefelder Stadttheaters. Letztes Jahr gab es den Zauberer von Oz ♥
    Anders als bei meinem Justizromans ist Harry Potter definitiv Theatertauglich, was du ja selbst auch schon angemerkt hast. Ich arbeite übrigens in der Pflege, was mich mitunter auch in einigen Entscheidungen mit einem Bein im Knast stehen lässt. Ist immer grenzwertig.
    Wünsche dir einen tollen Tag
    GLG,
    Mel

    • RoXXie SiXX

      Hallo Mel,

      ich denke, ich müsste mir auch mal wieder ein Musical ansehen. Aber welches? Die Qual der Wahl!!! 🙂
      Es freut mich zu hören, dass du dich am Theater erfreut. Zu deinen Vorlieben kann ich aber nur etwas schmunzeln, da ich so ein Art Grinch bin. Ja, ich schmücke schon zu Weihnachten, aber eher dem Bub zuliebe. Weihnachtsmärchen, ganz gleich welcher Art (Buch, Film, Theater, etc.) sind mir aber einfach zuwider.
      Aber warte mal, „Der Zauberer von Oz“ ist doch dahingehend kein Weihnachtsmärchen. Wurde wohl während der besinnlichen Zeit aufgeführt?!

      Es gibt so einige Berufe, bei denen man mit einem Bein im Knast steht, ganz gleich welche Entscheidung man getroffen hat. Das ist oft ein schmaler Grat und den muss man verstehen zu gehen.

      Cheerio

  • Lisa

    Hey 🙂
    Mittlerweile hast du mich also bei HP überholt! 😀 Ich sollte mich echt mal wieder ran setzen!

    Hach, ich liebe ja Theater 😀 Und die Sexszenen kann man tatsächlich gut dramaturgisch „übergehen“, indem man sie nur andeutet und dann – sofern etwas wichtiges dabei geschehen ist wie etwa Dialoge – anderweitig zusammenfasst. Aber ja, du hast schon recht, wird sicher schwierig. Bei HP ist das definitiv leichter und nicht zuletzt deswegen besser vorstellbar, weil es schon ein entsprechendes Stück gibt. Problematisch sind dann vermutlich auch eher die Special Effects. Ich denke, dass einige magische Wesen usw. eben nicht dargestellt werden können und im Buch ja doch eine zentrale Rolle spielen. Ob man das irgendwie umsetzen kann bzw. Dramaturgisch aufarbeiten kann, weiß ich nicht. Sicher gibts da aber Möglichkeiten.

    Liebe Grüße
    Lisa

    • RoXXie SiXX

      Huhu,

      wie es gibt wirklich noch Leute, die wie ich noch nicht alle HP – Bücher gelesen haben? Und bei dir hätte ich es wohl am Wenigsten vermutet. 😀 Dann muss ich mich jetzt zusammen reißen, dann bin ich noch vor dir fertig. 😉
      Nee Quatsch, ist ja kein Wettrennen.

      Schön, dass es doch jemanden mit der Liebe zum Theater gibt. Meine negativen Erfahrungen, leider zum Großteil wegen der Klientel, die dauernd im Theater anzutreffen ist, bin ich eben auf jene Einrichtung nicht gut zu sprechen. Dabei weiß ich aber auch, dass ich deswegen nicht die Inszenierungen bewerten darf.

      Ich stimme dir zu, dass es schwer wird die magischen Wesen darzustellen, gerade dann wenn sie auch wirklich Magisches vollbringen. Da fällt mir direkt Flawkes ein, aber ich bin mir sicher, auch da würde sich etwas finden, wie er zu Asche verbrennt und aus dieser wieder aufersteht. Leider kenne ich die Geschichte des HP – Theaterstückes nicht und kann daher auch nicht sagen, ob die anderen 7 Bücher ein darstellerisches Problem werden könnten.

      LG

  • Nordlichtliest

    Moin RoXXie,

    also das zweite Buch wäre auf jeden Fall auch was für mich, genau sowas lese ich echt gern. Sollte mir die dazugehörige Reihe mal genauer anschauen.

    Ich persönlich kann mit Theater absolut mal gar nichts anfangen. Ich schaue auch kein TV und gehe schon seit mind 20 Jahren nicht mehr ins Kino. Bewegte Bilder ist einfach nichts für mich in keiner Form. Deshalb bin ich bei der vierten Frage raus 😉

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß mit Deiner Lektüre.
    LG Tanja

    https://nordlichtliest.de/2020/02/18/gemeinsam-lesen-22/

    • RoXXie SiXX

      Hallo Tanja,

      oh ja, „Rough Love“ fällt 100%ig in dein Buchbeuteschema. 😀 😀 😀
      Die Reihe hat insgesamt 4 Hauptbände, davon stehen 3 in meinem Regal, ungelesen. Doch das soll sich ändern, sobald ich mit der Novelle fertig bin, die der Reihe ja vorangestellt wird.

      Ok, dass man dem Theater nicht unbedingt etwas abgewinnen kann, glaub ich gerne. Aber es gibt so tolle Filme, die einen regelrecht in die Lehne drücken. Ich kann es kaum glauben, dass du keine bewegten Bilder magst. Was natürlich absolut okay ist. Jeder hat halt so seine Vorlieben und Abneigungen. 😉

      Ich komme später bei dir rum.

      Cheerio,
      RoXXie

Auf die Kommentare, fertig, los... Ich freu mich von dir zu lesen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Member of The Internet Defense League
Read the Printed Word!
%d Bloggern gefällt das: