AutorInnen mit „M“ | Top Ten Thursday №11

Top Ten Thursday

Estimated reading time: 7 minutes

AutorInnen mit „M“ | Top Ten Thursday №11
Meine Regale quellen nur so über mit AutorInnen mit „M“, dass ich nicht einmal nach Vornamen suchen musste. Dafür hatte ich dann aber auch die Qual der Wahl, welche Bücher ich euch vorstelle. Ich denke ich habe einen gute und bunten Mix erstellen können.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern.

Die liebe Aleshanee fragt beim heutigen Top Ten Thursday nach 10 Bücher von AutorInnen deren Nachname mit „M“ beginnt.

Der Top Ten Thursday wird von Aleshanee auf ihrem Blog Weltenwanderer gehostet. Jeden Donnerstag gibt es ein Thema zu dem eine Top 10 Liste erstellt werden kann. Schaut doch mal vorbei.

Autor*innen mit „M“ | Top Ten Thursday №11

Myers, Benjamin ♦ American Heretics – Rebel Voices in Music
Edgy interviews with challenging musicians, including Marilyn Manson, Henry Rollins, Slipknot, Jello Biafra, Fat Mike of NOFX, Rage Against the Machine, Chuck D of Public Enemy, Ian MacKaye of Fugazi, and more. Attacked by Christian fundamentalists, middle America and the CIA, they tell it like it is about religion, racism, God, guns, government, drugs, literature, censorship and more!

Morrison, Toni ♦ Beloved (#LesenGegenRassismus, #WirLesenFrauen)
In the troubled years following the Civil War, the spirit of a murdered child haunts the Ohio home of a former slave. This angry, destructive ghost breaks mirrors, leaves its fingerprints in cake icing, and generally makes life difficult for Sethe and her family; nevertheless, the woman finds the haunting oddly comforting for the spirit is that of her own dead baby, never named, thought of only as Beloved.

Merle, Robert ♦ Der Tod ist mein Beruf (#LesenGegenRassismus)
Wenige Jahre nach dem Krieg und bereits 1957 in deutscher Übersetzung erschien dieser authentische Roman über die Geschichte des Lagerkommandanten von Auschwitz: die Psychostudie eines Massenmörders von der Kindheit bis zur Hinrichtung. Es war dies das erste Buch überhaupt, das den Holocaust aus der Sicht eines Täters beschrieb.

Moyes, Jojo ♦ Ein ganzes halbes Jahr (#WirLesenFrauen)
Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer kleinen Heimatstadt ihren leicht exzentrischen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne als Kellnerin arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt.
Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.

Melville, Herman ♦ Moby Dick
Tells the story of an eerily compelling madman pursuing an unholy war against a creature as vast and dangerous and unknowable as the sea itself. But more than just a novel of adventure, more than an encyclopaedia of whaling lore and legend, this book can be seen as part of its author’s lifelong meditation on America.

Massaquoi, Hans J. ♦ Neger, Neger, Schornsteinfeger! Meine Kindheit In Deutschland (#LesenGegenRassismus)
1926 in Hamburg: Als Sohn einer weißen Mutter und eines schwarzen Vaters wächst Hans-Jürgen Massaquoi zunächst in großbürgerlichen Verhältnissen auf. Der Großvater, ehemaliger König der Vai, ist liberianischer Generalkonsul in Hamburg. Die Dienstboten sind Weiße.

Myles, Jill ♦ Queen of Blood – Die Bestimmung (#WirLesenFrauen)
Seit Jahrzehnten wird das Volk der Vidari grausam von den Blutprinzen unterdrückt. Durch einen Zufall gelangt die junge Seri an den Hof der geheimnisvollen Herrscher, soll dort für den Widerstand der Vidari spionieren. Als sie den Blutprinzen Graeme kennenlernt, kommen Seri plötzlich Zweifel an ihrer Mission. Doch in dem heraufziehenden Krieg ist kein Platz für Zweifel oder Gefühle – und schon bald muss Seri sich entscheiden, ob sie ihr Volk oder ihre Liebe verraten soll …

Mafi, Tahere ♦ Shatter Me (Sahtter Me, #1) (#WirLesenFrauen)
Juliette hasn’t touched anyone in exactly 264 days.
The last time she did, it was an accident, but The Reestablishment locked her up for murder. No one knows why Juliette’s touch is fatal. As long as she doesn’t hurt anyone else, no one really cares. The world is too busy crumbling to pieces to pay attention to a 17-year-old girl. Diseases are destroying the population, food is hard to find, birds don’t fly anymore, and the clouds are the wrong color.

Muir, Tamsyin ♦ Gideon the Ninth (The Locked Tomb, #1) (#WirLesenFrauen)
The Emperor needs necromancers.
The Ninth Necromancer needs a swordswoman.
Gideon has a sword, some dirty magazines, and no more time for undead bullshit.

Brought up by unfriendly, ossifying nuns, ancient retainers, and countless skeletons, Gideon is ready to abandon a life of servitude and an afterlife as a reanimated corpse. She packs up her sword, her shoes, and her dirty magazines, and prepares to launch her daring escape. But her childhood nemesis won’t set her free without a service.

Mead, Richelle ♦ Vampire Academy (Vampire Academy, #1) (#WirLesenFrauen)
Lissa Dragomir is a mortal vampire.
She must be protected at all times from the fiercest and most dangerous vampires of all – the ones who will never die.
Rose Hathaway is Lissa’s best friend – and her bodyguard.
Now after two years of illicit freedom, they’ve been dragged back inside the iron gates of St. Vladimir’s Academy. The girls must survive in a world of forbidden romances, a ruthless social scene and terrifying night-time rituals.
But above all, they must never let their guard down, lest the immortal vampires take Lissa – forever…


Ich hoffe, ich konnte euch ein paar interessante neue Bücher vorstellen und euch vielleicht an ein paar erinnern, die mittlerweile gelesen tief hinten in euren Regalen schlummern. Denn ein Re-read ist nie verkehrt. Erst recht, wenn es sich um gute und geliebte Geschichten handelt. So hab ich auch die Vampire Academy – Reihe von Richelle Mead wieder entdeckt. Die ich teils in Deutsch und teils in Englisch bereits gelesen hatte. Ich denke, ich werde zeitnah erst die engl. Version und dann die deutsche nochmals komplett lesen.

Vielen lieben Dank fürs Vorbeischauen und Lesen meines Beitrags AutorInnen mit „M“ | Top Ten Thursday №11 an diesem Donnerstag.

© Copyright – Urheberrechtshinweis:
Die Cover-Abbildungen, sowie Zitate, unterliegen dem Urheberrecht.
Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Autor*innen und/oder Verlagen!

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

25 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Anja
Gast
3 Monate zuvor

Hallo,

die Probleme bei uns beim Kommentieren tauchen oft auf, wenn im Hintergrund gerade ein Plugin aktualisiert wird. Irgendwann geht es dann aber wieder. Ändern können wir diese Aussetzer leider nicht.

Jojo Moyes ist bei uns auch vertreten. Das ist alledings auch das einzige Buch deiner Auswahl, das ich kenne. Die Reihe von Mafi hatte ich auch eine Weile im Auge, derzeit reizen mich die Bücher allerdings nicht mehr so sehr.

Viele Grüße
Anja

Marina
Gast
3 Monate zuvor

Hallo RoXXie, 🙂 
Ein ganzes halbes Jahr fand ich wunderschön. 
Tahereh Mafi habe ich auch auf meiner Liste und ich mochte die Shatter me-Reihe sehr. 🙂 Die war einfach sehr besonders. 
Ich lese Bücher übrigens auch total gerne noch mal. Da kann man die Geschichten noch mal ganz neu entdecken und vieles wieder entdecken. 🙂 

Liebe Grüße 
Marina

Nicole
Gast
3 Monate zuvor

Hallo RoXXie,

Jojo Moyes habe ich ebenfalls gelistet. Das Buch fand ich umwerfend, obwohl ich normalerweise überhaupt nicht in die Richtung lese. Ich habe sogar noch die anderen Teile gelesen und fand sie ebenfalls gut, wenn auch ganz anders.

Von Hans J. Massaquoi habe ich gehört und finde das Thema recht interessant. Ev. schaue ich es mir mal näher an.

Liebe Grüße,
Nicole
<a href=“http://href=“https://zeit-fuer-neue-genres.blogspot.com“ rel=“noopener“ target=“_blank“>Zeit für neue Genres

Conny | Meine kleine Welt
Gast
3 Monate zuvor

Hallo RoXXie,
außer unserer Gemeinsamkeit Jojo Moyes kenne ich bei Dir tatsächlich keinen Autor. Anscheinend bewegen wir uns lesend in unterschiedlichen Welten 🙂

Liebe Grüße
Conny

sommerlese
Gast
3 Monate zuvor

Hallo RoXXie,

die Auswahl war wirklich reichlich, mal sehen, wie einfach es uns das N macht.
Ich kenne einige deiner Autoren: Jojo Moyes hat es sogar fast auch auf meine Liste geschafft. Melville und Morrison sagen mir auch etwas.
Und den berührenden Roman von Hans Massaquoi habe ich so gerne gelesen, wie gut, dass du mich mal wieder an dieses Buch erinnerst.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
Barbara

Steffi Bauer
Steffi Bauer
Gast
3 Monate zuvor

Hallo RoXXie,

unsere direkte Gemeinsamkeit mit Ein ganzes halbes Jahr hast du ja schon entdeckt. Ein tolles Buch.
Aber auch mit Richelle Mead haben wir ja eine Gemeinsamkeit. Blutschwestern hab ich gelesen, aber die Reihe konnte mich nicht so fesseln.
Sonst kenn ich noch die Reihe von Mafi vom Sehen.

Liebe Grüße,
Steffi vom Lesezauber

Andrea
Andrea
Gast
3 Monate zuvor

Guten Morgen RoXXie 🙂

Unsere Gemeinsamkeit mit Richelle Mead hast du ja schon gefunden. Ist tatsächlich auch die einzige Autorin, von der ich was gelesen habe. Die anderen Bücher kenne ich aber immerhin teils vom sehen her.
Ein ganzes halbes Jahr kenne ich als Film, hatte aber nie das Bedürfnis, das Buch zu lesen.

Lieben Gruß
Andrea

Tinette
Gast
3 Monate zuvor

Hallo RoXXie,
unsere Gemeinsamkeit Tahereh Mafi hast du ja schon in meiner Liste entdeckt.
Ansonsten habe ich nur noch Ein ganzes halbes Jahr gelesen.
Neger, Neger, Schornsteinfeger! ist mir ein Begriff. Ich habe mal einen Film gesehen, der auch so hieß. Ich gehe dann davon aus, dass es die Verfilmung zu diesem Buch ist.
Moby Dick liegt immer noch auf meinem SuB. Ich hatte mir ja vorgenommen, mehr Klassiker zu lesen.
Liebe Grüße
Tinette

Giselas Lesehimmel
Gast
3 Monate zuvor

Guten Morgen RoXXie Von deiner Liste habe ich „Ein ganzes Halbes Jahr gelesen. „Der Tod ist mein Beruf“ klingt sehr interessant. Ich habe schon viele Bücher über den Holocaust gelesen, aber tatsächlich noch nie aus der Sicht des Täters. Das Buch schaue ich mir mal genauer an. Du liest auch Bücher in englischer Sprache. Schade, dass mein Englisch so dürftig ist. Ich habe schon oft gehört, dass Bücher im Original wesentlich besser sind. Außer Mobi Dick und der Moyes ist mir keins deiner Bücher bekannt. Das gefällt mir, wenn nicht auf jedem Blog die gleichen Bücher vorgestellt werden. Ich habe… Weiterlesen »

Sandra
Sandra
Gast
3 Monate zuvor

Huhu RoXXie,

gelesen habe ich keins der Bücher, aber Morrison und Moyes kenne ich vom Namen und vielleicht lese ich auch mal eins von Toni Morrison. Sie ist ja sehr bekannt und soll einige gute Bücher geschrieben haben.

Liebe Grüße,
Sandra

Sarah
Gast
3 Monate zuvor

Hallo RoXXie,
bei M hatte ich auch eine riesige Auswahl. Bei S wird das alles aber noch schlimmer mit der Entscheidung werden.

Von Jojo Moyes habe ich auch schon ein Buch gelesen, möchte aber definitiv noch mehr lesen 🙂
Auch Richelle Mead hat ist mit ein paar Werken bei mir auf dem SuB vertreten. Vielleicht sollte ich mich dem Mal annehmen.

Kann dir auf jeden Fall zu stimmen, das ein Re-Read nie verkehrt ist.

Liebe Grüße
Sarah

Sabine
Gast
3 Monate zuvor

Eine bunte Mischung hast du da zusammengestellt. Wobei ich keins deiner Bücher kenne. Von Toni Morrison kenne ich nur „Jazz“, von Melville „Bartleby“.

LG Sabine

Aleshanee
Aleshanee
Gast
3 Monate zuvor

Hallöchen Roxxie! Ja, die Auswahl war wirklich groß, da zu entscheiden, wer auf die Liste kommt dafür umso schwieriger 🙂 Die meisten von deinen Büchern kenne ich leider nicht. Gelesen hab ich aber „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes. Das gehört ja eigentlich gar nicht zu meinen Lesevorlieben, aber der Hype hatte mich dann doch neugierig gemacht – und ich war positiv überrascht! Moby Dick, das fand ich echt zäh muss ich zugeben. Mit dem Schreibstil bin ich nicht wirklich warm geworden… Das Buch mit Gideon hätte mich auch interessiert, aber nachdem ich einige Rezensionen gelesen habe, war ich… Weiterlesen »

Aleshanee
Aleshanee
Gast
Reply to  RoXXie
3 Monate zuvor

Na klar könnt ihr bei solchen Themen auch SuB oder Wunschlistenbücher nehmen 🙂
„Beloved“ kenne ich nicht – auch nicht als „Menschenkind“ …

Anica (Medienwelten)
Gast
3 Monate zuvor

Vampire Academy! Da hätte ich ja nicht gedacht, das bei noch wem anders zu finden, aber freut mich sehr. 😀 Und Ich bin Gideon ist natürlich toll, das habe ich auch mit auf meiner Liste. An Ein ganzes halbes Jahr hatte ich gar nicht gedacht, das hatte mir auch sehr gut gefallen.

Member of The Internet Defense League
Read the Printed Word!
25
0
Du möchtest kommentieren? Hier entlang.x
()
x
Scroll to Top
%d Bloggern gefällt das: