Mastodon
Du bist hier: The Art of Reading | Blog | Vom Lesen als Bloggerin | Weekly Reading №46

Vom Lesen als Bloggerin | Weekly Reading №46

Vom Lesen als Bloggerin | Weekly Reading №46

Willkommen in Woche 2 dieses Jahres und anstatt, dass das Jahr ein wenig relaxter losgeht, hat sich nüscht geändert. Arbeit, schlafen, Kind, essen und wieder von vorne. Hach, so ein Lottogewinn wäre jetzt was und dann nur noch LEBEN. Doch ich denke, dafür sollte ich vielleicht erst einmal Lotto spielen. 😊

Dann hätte ich auch viel mehr Zeit, zu lesen. Aber lese ich als Bloggerin eigentlich anders, als ich es davor getan habe?
Diese Antwort erfährst du wie immer in der 4. Frage.

Weekly Reading
Weekly Reading – Blogger Aktion

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Nevernight  (➼ buy here) von Jay Kristoff und bin auf Seite 229/429.

Nevernight Nevernight by Jay Kristoff
Series: The Nevernight Chronicles #1
Published: 9. August 2016
Publisher: St Martin's Press
Pages: 427
Genre: Adult, Fantasy, High Fantasy
Link to Goodreads

In a land where three suns almost never set, a fledgling killer joins a school of assassins, seeking vengeance against the powers who destroyed her family.

Daughter of an executed traitor, Mia Corvere is barely able to escape her father’s failed rebellion with her life. Alone and friendless, she hides in a city built from the bones of a dead god, hunted by the Senate and her father’s former comrades. But her gift for speaking with the shadows leads her to the door of a retired killer, and a future she never imagined.

Now, Mia is apprenticed to the deadliest flock of assassins in the entire Republic—the Red Church. If she bests her fellow students in contests of steel, poison and the subtle arts, she’ll be inducted among the Blades of the Lady of Blessed Murder, and one step closer to the vengeance she desires. But a killer is loose within the Church’s halls, the bloody secrets of Mia’s past return to haunt her, and a plot to bring down the entire congregation is unfolding in the shadows she so loves.

Will she even survive to initiation, let alone have her revenge?

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?

Wow, was für ein komplexes, detailreiches Buch. Ich liebe es. Nur leider habe ich in den letzten Tagen wenig Zeit gefunden, auch mal für mehrere Stunden darin einzutauchen. Doch jetzt stehen Nachtschichten an, da habe ich nach Mitternacht immer etwas Luft.

In der ersten Hälfte, die ich bisher gelesen habe, führt mich Jay Kristoff gut in die Handlung und alles nötige drumherum ein. Manche der Sterncheninfos sind meinem Geschmack nach ein klein wenig zu ausschweifend, doch bisher hab ich sie alle gelesen. Weh getan hat es auch nicht. 😉

Ich freue mich nun aber auch auf die zweite Hälfte. Vom ausgehenden Tempos und den bisherigen Twists, verspricht es noch sehr spannend zu werden.

Liest du ein Buch anders, seitdem du über Bücher bloggst? Wenn ja, welche Unterschiede zu vorher, sind dir aufgefallen?

Ja, seitdem ich über Bücher blogge oder eigentlich schon seitdem ich Bücher auf Goodreads (seit 2011) bespreche, lese ich anders. Ich lese intensiver, überfliege die Seiten nicht mehr so, wie ich es vorher getan habe. Heute benötige ich z.B. nach einem Fantasy Epos ein kurzweiliges Buch, einen Lückenfüller, welches mich emotional nicht so mitnimmt. Einfach ein Buch, welches so dahinplätschert. Du weißt sicher, was ich meine. Das liegt daran, dass sehr emotionale Bücher (jeglicher Genre) einfach noch nachhallen müssen, um die richtigen Worte zu finden.

Das intensive Lesen beruht aber auch weiterhin nur auf Bücher, die ich definitiv danach rezensieren werde, auch wenn es eben der Lückenfüller ist. Dabei mache ich mir auch oft Notizen. Beim Kindle (oder anderen Readern) ist das ja sehr einfach zu handhaben. Bei physischen Ausgaben (HC, PB) nutze ich Post-its, Bleistift, Washi Tape etc. Hauptsache ich hab mir diese bestimmte Stelle markiert und eine kurze Notiz dazu gelassen. Dabei komme ich auch nicht aus meinem Leseflow heraus, aber diese kurze Pausen helfen mir ab und an etwas durchzuatmen. Gerade dann, wenn eine Szene richtig spannend wird, dass ich gefühlt sogar Herzrasen bekomme, weil ich so mitfiebere. 😊

Wie verhältst du dich, seitdem du über Bücher bloggst? Kannst du Unterschiede feststellen oder hat sich bei dir nichts verändert?

Das Thema nächste Woche: Liest du gerne Fantasy? Welches Sub-Genre ist dir hierbei das liebste (High-Fantasy, Low Fantasy, Urban Fantasy etc.) und warum?

Hier findet ihr alle kommenden Themen

close

NEU!

Mein Newsletter

Ich sende keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

About The Author

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

3 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Buchjunkies
Gast
17 Tage zuvor

Huhu.
Also ich lese tatsächlich nicht anders als vorher. Vielleicht sollte ich das, aber Rezensionen schreibe ich für mich, um mich ans Buch zu erinnern und für Leser. Dann macht es ja Sinn eine ähnliche Sicht zu haben.
Ich finde beispielsweise Prints viel einfacher, weil ich darin noch mal nachlesen kann. Das finde ich im EBook mega anstrengend.
LG
nef

Rina
Mitglied
18 Tage zuvor

Genauso ist es bei mir auch. Ich empfinde es wirklich intensiver. Ich mache mir mehr Gedanken beim Lesen. Empfinde die Sätze oft anders, als früher.
Hier mein Beitrag
https://wp.me/p3Nl3y-dYN

Grüsse

Member of The Internet Defense League
3
0
Du möchtest kommentieren? Hier entlang.x
Scroll to Top
%d Bloggern gefällt das: