Mastodon

DARK MODE

Du kannst nun entscheiden, ob du
The Art of Reading
in einem hellen oder dunklen Modus
ansehen möchtest.
Oben rechts, neben "Kontakt" findest du den Button zum Umstellen.
😎

Du bist hier: The Art of Reading | Blog | First Lines Friday №7 | A Book Feature

First Lines Friday №7 | A Book Feature

First Lines Friday №7 | A Book Feature
First Lines Friday
ist ein wöchentliches Feature für BuchliebhaberInnen, welches ursprünglich von Emma (Wandering Words) in der englischen Book Blogger Bubble veranstaltet wird. Nachdem ich bei Emma nachgefragt habe, darf ich dieses tolle Feature nun für den deutschsprachigen BuchbloggerInnen-Raum adaptieren und hosten. Ich freue mich. 😁

Ablauf:

  • Wähle ein Buch aus deinem Regal (es könnte deine aktuelle Lektüre, ein Buch vom SuB oder ein bereits Gelesenes sein) und öffnen die erste Seite
  • Jetzt zitierst du die ersten paar Zeilen (5-10), aber gib noch nichts über dein Buch preis – die TeilnehmerInnen sollen erst einmal rätseln
  • Endlich … das Buch enthüllen!
  • Für Social-Media-Kanäle nutze bitte den Hashtag #FirstLinesFridayDE 😊
  • mehr Informationen, falls nötig, findest du hier

First Lines

⬇ Scroll down ⬇

First Lines Friday - A Book Feature
First Lines Friday – A Book Feature

⬇ Scroll down ⬇

Buch – Enthüllung

Und das gesuchte Buch diese Woche ist:

Nach der Flut das Feuer - The Fire Next TimeNach der Flut das Feuer - The Fire Next Time by James Baldwin
Published: 31. January 2019
Publisher: dtv Verlag
Pages: 106
Genre: African-American, Essays, History, Non-Fiction, Politics
Shelve: SuBventur
Link to Goodreads

»Baldwins Essays sind wie Brandbomben in Trump-Land.« Georg Diez in ›Der Spiegel‹

James Baldwin war zehn Jahre alt, als er zum ersten Mal Opfer weißer Polizeigewalt wurde. 30 Jahre später, 1963, brach ›Nach der Flut das Feuer‹ (›The Fire Next Time‹) wie ein Inferno über die amerikanische Gesellschaft herein – und wurde sofort zum Bestseller. Baldwin rief dazu auf, dem rassistischen Albtraum, der die Weißen ebenso plage wie die Schwarzen, gemeinsam ein Ende zu setzen. Ein Ruf, der heute wieder sein ganzes provokatives Potenzial entlädt: »Die Welt ist nicht länger weiß, und sie wird nie mehr weiß sein.«


Buy the Book: Amazon*

James Baldwin gehört zu den wohl bekanntesten Schriftstellern der USA, dessen Werke sich großteils mit Rassismus beschäftigen. Seit Kurzem werden seine Werke auch alle wieder neu auferlegt, was wohl auch der Debatte um Rassismus im Allgemeinen zu verdanken ist. Seine Bücher hatte ich schon sehr lange auf dem Schirm und ich hoffe, dass ich bald dazukomme, diese auch zu lesen.

Wer von euch kennt das Buch oder den Autor?

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Rina
Mitglied
1 Jahr zuvor

Hallo,
ich kenne weder Buch noch Autor. Aber das ist auch kein Thema, das mich reizt. Ohne jetzt das irgendwie abzuwinken, oder zu schmälern, kann ich diese Rassismusthemen nicht mehr hören. Es ist wie mit allem, das einem aufgezwungen wird – irgendwann ist das Mass voll.
So geht es mir auch mit der LGBT+ Szene. Dieses ständige Hervorheben und mit dem Finger zeigen – du musst es hören…
Ich bin weder rassistisch, noch intolerant, aber ich muss es auch nicht ständig hören…

Natürlich ist es wichtig – keine Frage. Fehler dürfen sich nicht wiederholen. Und die Angriffe auch auf keinen Fall weiter gehen. Deswegen ist es gut, dass man es veröffentlicht. Mich nervt nur, dass man überall auf Quoten geht. In jedem Film und Serie wird es hineingepresst.

Das wäre, wie wenn ich jeden Tag Spaghetti essen würde – mein Leibgericht – aber irgendwann bin ich dem Überdrüssig.

Sorry – wollte eigentlich gar nicht so ausschweifen…nicht böse nehmen…

Hier meins – passend für den nächsten Gruselmoment – ach, oder vielleicht dein Bingo

https://wp.me/p3Nl3y-diy

trackback
1 Jahr zuvor

[…] Eine neue Aktion von Roxxie […]

3
0
Would love your thoughts, please comment.x
Nach oben scrollen