Mastodon
Du bist hier: The Art of Reading | Blog | Buch-Communitys nutzen | Check-In April 2023
Support Book Bloggers Challenge 2023

Buch-Communitys nutzen | Check-In April 2023

Für meinen heutigen Beitrag habe ich mich entschieden, dass ich dir vielleicht mit ein paar Tipps unter die Arme greife, wie man Buch-Communitys nutzen kann, um mehr Blog Traffic zu generieren. Ganz besonders all jenen, die neu im Buchblogger-Versum sind. Aber auch der eine oder andere alte Hase kann hier vielleicht noch etwas Neues erfahren. Denn auch ich lese immer wieder gerne, bei anderen Blogs, welche Tipps diese für mich noch so parat haben.

Um BuchbloggerInnen im Jahr 2023 zu unterstützen und zu fördern, möchte ich mit euch eine (sehr lockere) Support Book Bloggers Challenge veranstalten. Der Grundgedanke ist einfach: Lasst uns zusammenarbeiten, um Blogbeiträge zu lesen, zu teilen, zu kommentieren und BuchbloggerInnen auf andere Weise zu fördern.

Mehr Informationen gibt es hier Support Book Bloggers Challenge

Ich werde wohl die Aufgaben der Challenge der Reihenfolge nach erledigen. Jedenfalls habe ich mich für die 2. Aufgabe für den Februar entschieden.

4. SCHREIBE EINEN BEITRAG, DER BUCHBLOGGER*INNEN UNTERSTÜTZT

Buch-Communitys für eine größere Reichweite nutzen

Viele BuchbloggerInnen, aber auch NichtbloggerInnen nutzen diverse Lese-Communitys wie Goodreads, StoryGraph, BücherTreff, LovelyBooks etc., aber auch diverse Apps.
Ich gehe mal davon aus, dass die meisten NutzerInnen hier einfach nur eine Auflistung ihres Leseverhaltens (Lesefortschritt, gelesene Bücher im Jahr inkl. einer Challenge, etc.) im Sinn haben. Dabei können diese Communitys aber auch wertvoll sein, wenn es darum geht den eigenen Blog für mehr Menschen (Mitglieder) sichtbar zu machen.
Ich werde jetzt nicht auf alle einzelne Community eingehen, denn dafür gibt es einfach zu viele. Bei meinen Ausführungen werde ich mich auf Goodreads beschränken. Ich weiß aber, dass die meisten anderen ähnlich aufgebaut sind.

Mitglieder befreunden

Ein ganz besonders wichtiger Punkt in all den Communitys ist es, dass man sich mit anderen Mitgliedern verknüpft, sprich innerhalb der Community Freundschaft schließt.

Denn je mehr Freunde du hast, desto mehr Mitglieder sehen deine Buchbewertungen (Sterne), aber auch Rezensionen. Diese Bewertungen/Rezensionen erscheinen bei Goodreads in den jeweiligen Startseiten-Feeds deiner Freunde. Auch wenn deine Freunde auf die Seite eines bestimmten Buchs gehen, welches sie ebenfalls gelesen haben oder lesen wollen, wird deine Rezension hervorgehoben. Sprich vor jenen anderer Mitglieder, mit denen sie nicht befreundet sind, angezeigt.

Noch wichtiger ist, dass deine Freunde deine Bewertungen mit größerer Wahrscheinlichkeit kommentieren und mit einem Like markieren. Umso mehr deiner Freunde deine Beiträge liken oder kommentieren, umso eher wirst du auch bei deren Freunden in die Feeds gespült. So kann eine Rezension auch recht schnell viral gehen und andere Benutzer entdecken dich. Es ist ein stetiger Kreislauf. Natürlich solltest du dich bei den Beiträgen deiner Freunde ebenfalls aktiv beteiligen. Es ist eben ein Geben und Nehmen.
Achtung! Natürlich solltest du dich immer mit Bedacht anfreunden und dich nur mit Leuten verbinden, an deren Rezensionen du auch wirklich interessiert bist, anstatt dich nur zu dem Zweck anzufreunden, die eigene Popularität zu steigern.)

Ich selbst habe eine lange Zeit alle Anfragen einfach angenommen, ohne mir die Profile näher anzusehen. Nachdem ich dann aber von mehreren Mitgliedern immer wieder mit meist religiösem Geschwurbel belästigt wurde, schaue ich nun wirklich genauer hin. Damit wären wir auch beim nächsten Punkt, dem Profil.

Verlinke zu deinem Blog

Zuerst einmal ist es wichtig, dass du dein Profil ausfüllst. Welche Angaben du alles machen willst, ist dir vollkommen frei überlassen. Doch ich empfehle dir, dass du dir bereits beim Profilnamen Gedanken machst, ob dein Blogname nicht auch darin vorkommen sollte. Des Weiteren ist es hier unerlässlich, auch aus SEO-Sicht für deinen Blog, dass du die URL zu deinem Blog in deinem Profil hinterlässt. Ein Beispiel zu beidem siehst du im u.a. Bild.

Veröffentliche die vollständige Rezension

Es gibt viele BloggerInnen, die nur einen Auszug ihrer Rezensionen auf Communitys veröffentlichen, dafür aber auf ihre Blogs per Link verweisen. Ich allerdings halte nicht viel davon.
Klar, nun kann ich von mir nicht auf andere schließen. Aber sei doch mal ehrlich. Wie oft hast du, während du in der Community unterwegs bist, auf den Link am Ende eines Rezessionsauszuges geklickt, um den Rest auf dem Blog zu lesen? Ich noch nie. Dafür habe ich dann einfach andere Rezensionen auf Goodreads über das jeweilige Buch gelesen. 🤷
Wenn du allerdings die vollständige Rezension in den Communitys veröffentlichst, dann werden deine Freunde und andere Mitglieder diese auch irgendwann lesen. Und wenn deine Freunde und andere Mitglieder deine Rezensionen mögen, weil sie einen einfachen Zugang zu deinem Content haben, dann ist es auch sehr wahrscheinlich, dass sie dir auf Goodreads (oder bei anderen Communitys) folgen oder dir sogar eine Freundschaftsanfragen schicken. Auch die Möglichkeit, dass sie deinem Blog früher oder später folgen ist damit gegeben.

Mein Geheimtipp: Am Ende meiner Rezensionen, ganz gleich bei welcher Community (da wo es eben möglich) ist, setze ich einen sogenannten Backlink* zu der Rezension auf meinem Blog (s. Bild). So kann diese Rezension auch viel einfacher auf dem Blog gefunden, geliked und/oder kommentiert werden. Außerdem haben diese Backlinks* auch positive Auswirkungen auf dein SEO (Search Engine Optimization).

*Backlinks sind Verlinkung von fremden Webseiten, die auf die eigene Website verweisen. Diese Links sind wichtig für das Ranking in allgemeine Suchmaschinen.

Ich hoffe, ich konnte dir mit meinem Beitrag ein wenig helfen und dir so den Einstieg ins Buchblogger-Versum ein wenig vereinfachen. Oder als alter Hase, welche diese Tricks nutzt du so bereits, auch ohne groß darüber nachgedacht zu haben?

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
14 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Nicole
Gast
11 Monate zuvor

Hallo RoXXie,

der Beitrag ist mir durchgerutscht und dank Aleshanees Stöberrunde habe ich jetzt hierher gefunden.

Die Idee mit den Backlink in den Rezensionen wäre mir noch überhaupt nie gekommen! Danke für den Tipp!

Ich bin kaum mehr in den Communities unterwegs. LovelyBooks ist mir zu unpraktisch geworden. Da stelle ich nur mehr meine Rezensionen rein – genau, wie auch bei den ganzen anderen Communities. Früher war ich viel aktiver, aber da war auf LB auch mehr Austausch möglich. Bei Goodreads bin ich noch gar nicht so lange aktiv dabei. Sicher, ich habe mich vor Jahren angemeldet. Intensiver nutze ich es aber erst seit 3 Jahren ungefähr.

Liebe Grüße
Nicole

Aleshanee
Aleshanee
Gast
1 Jahr zuvor

Schönen guten Morgen!

Deinen tollen Beitrag hab ich heute in meiner Stöberrunde mit dabei 🙂
Und ich sag hier nochmal vielen Dank für die vielen praktischen Infos immer deinerseits <3

Liebste Grüße, Aleshanee
Stöberrunde

Aleshanee
Aleshanee
Gast
1 Jahr zuvor

Schönen guten Morgen!

Ein ganz toller Beitrag und Einblick in die vielen Möglichkeiten!
Bei Lovelybooks hat sich ja in den letzten Jahren so viel geändert, da bin ich eigentlich nur noch zum Rezension einstellen, mehr mache ich da nicht.

Ansonsten hab ich nur noch das Büchertreff Forum, da bist du ja auch, hab ich gesehen 🙂 Da stelle ich auch nur meine Rezis ein, aber ich finde, da gibt es auch echt viel Feedback! Für das Forum selber dort hab ich aber leider auch keine Zeit …

Goodreads mag ich sehr, weil man hier halt auch die englischen Originale findet – und dadurch sehr schnell rauskriegt ob „neue deutsche“ Bücher zu Reihen gehören. Das ist ja nicht immer ersichtlich.
Auch die Handhabung ist hier sehr einfach – auch wenn manches etwas versteckt ist *lach* – aber allgemein mag ich diese Seite sehr!

Den Backlink, den du erwähnst, diese Option ist mir bisher gar nicht aufgefallen muss ich gesehen. Wo finde ich die denn?
Ich verlinke meine Rezension immer direkt in der Rezension.
Das finde ich übrigens auch schön, dass man hier diese „formatting tips“ direkt beim bearbeiten anklicken kann und nutzen kann!

Liebste Grüße und ein schönes verlängertes Wochenende!
Aleshanee

Aleshanee
Aleshanee
Gast
Reply to  RoXXie
1 Jahr zuvor

Also schreibst du die Verlinkung auch einfach in deine Rezension mit rein?
Weil das mach ich ja schon – mit dem url code den du hier gezeigt hast… 🙂

Ich hoffe, der Arbeitstag heute geht schnell rum für dich und du hast noch ein paar Stunden zum Ausspannen.
Für mich ist dafür die restliche Woche sehr arbeitsreich ^^

Aleshanee
Aleshanee
Gast
Reply to  RoXXie
1 Jahr zuvor

Okay, danke. Dann wird das schon richtig sein.
Ich seh nur nirgends genau diesen Ausschnitt, den du oben drin hast.
Also das „this review was first published by…“ 😀

Rina
Mitglied
1 Jahr zuvor

Das mit dem Backlink ist eine gute Idee.
Bei Goodread und auch anderen veröffentliche ich meist nur mein Fazit. Eine komplette Rezi habe ich da noch nicht veröffentlicht. Aber wahrscheinlich deswegen, weil ich meist selbst nur die Rezis lese um mich nicht zu spoilern, wenn mich das Buch interessiert.

Follower annehmen, das kenne ich von hier. Hier gibt es soviel aus fremden Ländern, die mir folgen wollen. Indien, Asien??? Die kicke ich dann auch meist wieder.

Grüsse

Rina
Mitglied
Reply to  RoXXie
1 Jahr zuvor

Ah – ja. Im Prinzip ist es wirklich egal, da ich ihnen nicht zurück folge merke ich nichts von ihnen.

Das ist gut mit Goodreads. Ich bin nicht so aktiv auf der Plattform. Meist rezensiere ich nur die Reziexemplare dort.

Liebe Grüsse

Rina
Mitglied
Reply to  RoXXie
1 Jahr zuvor

Genau

Meist mache ich das parallel, sonst vergesse ich was.

14
0
Would love your thoughts, please comment.x
Nach oben scrollen