Rezension
Buchreihen,  Rezension

Rezension | „Am Abgrund“ von Wolfgang Holbein

Grandiose, leider teils langatmige, Einführung in eine traditionelle Vampirgeschichte

Kurzmeinung

Am Abgrund“ von Wolfgang Hohlbein ist durch seine düstere Grundstimmung und einer genialen, aber doch traditionellen, Vampirgeschichte ein absolutes Muss für jeden Vampirfan.

Am Abgrund von Wolfgang Hohlbein
Am Abgrund

Transilvanien im 15. Jahrhundert:

Der junge Frederic überlebt als einziger das grauenhafte Massaker, dass die Inquisition in seinem Heimatdorf anrichtet. Der Schwertkämpfer Andrej, dem die heimtückeische Tat einzig und allein galt, sucht den Jungen auf und nimmt ihn mit auf die Jagd nach den Mördern. Doch schon bald hegt Frederic einen furchtbaren Verdacht: Ist dieser Mann, der fast unbeschadet durchs Feuer gehen kann und schwerste Verletzungen mühelos übersteht, etwa mit dem Teufel im Bunde?

Klappentext: Am Abgrund (Die Chroniken der Unsterblichen, #1)

Meinung zu „Der Abgrund“

Cover

Das Cover, kann im Vergleich zur Story, nicht wirklich bei mir punkten. Trotz düsterer Stimmung im Cover, welche auch oft im Buch aufkommt, ist es für meinen Geschmack ein wenig langweilig gehalten.

Handlung

Dies ist kein modernes Vampirbuch, wie sie in den letzten Jahren die Buchläden haben überquellen lassen. Es ist eher traditionell, wenn auch mit einer neuen Idee des Vampirismus.

Als Andrej zurückkehrt, findet er sein Heimatdorf in Schutt und Asche wieder. Alle Bewohner sind entweder tot oder wurden von den Tätern erschleppt. Nur einer, ein Junge names Frederic, hat den brutalen Übergriff auf sein Dorf überlebt, und Andrej nimmt sich des Jungen an. Beide begeben sich auf eine gefährliche Jagd, um die Täter, Handlanger der Inquisition, ausfindig zu machen, sich zu rächen und die verschleppten Überleben zu retten.

Doch wie es nun einmal so ist, nicht alles läuft nach Plan. Andrej und Frederic stoßen immer wieder auf Widrigkeiten, unter anderem geraten sie in die Gefangenschaft eines üblen Informanten. Sie standen sprichwörtlich am Abgrund.

Andrej spürte schon immer, dass er anders ist, und auch Frederic beginnt Verdacht an ihm zu schöpfen, dass er kein normaler Mensch ist. Als es zu einem ersten Showdown, einem Kampf mit einem Goldenen Ritter, kommt, beginnt Andrej’s entscheidende Transformation zum Vampyr.

Mehr zum Inhalt möchte ich an dieser Stelle nicht erwähnen, sonst würde ich wohl zu sehr spoilern.

Schreibstil/Setting

Dies war mein allererstes Buch von Wolfgang Hohlbein, und „Der Abgrund“ hat es mir nicht wirklich einfach gemacht, mich mit seinem Schreibstil, der ein wenig anstregend ist, anzufreunden. Durch seine detailreichen Erzählungen kommt anfangs nur wenig Fahrt in die Handlung, auch wenn sie unterhaltsam bleibt.
Hohlbein hat ein unglaubliches Talent eine sehr düstere Stimmung zu produzieren, welche mich am Ball gehalten hat. Doch so richtig spannend wurde es erst zum dritten Viertel des Buches.
Es ist absolut verständlich, dass ein Autor eine Reihe, erst nach und nach brisante Details ans Tageslicht bringt. Doch hier hätte ich mir zu Beginn ein wenig mehr Erklärung gewünscht, um nicht zu sehr im Dunklen zu stochern.

Meine Sterne

⭐⭐⭐

Fazit

Nichtsdestotrotz ist „Der Abgrund“ ein gutes Buch, welches mir in jedem Fall Lust auf mehr gemacht. Und ich werde Band 2 definitiv lesen.


Bibliographie

Am Abgrund (Die Chronik der Unsterblichen, #1)
Am Abgrund
Quelle: Amazon.de
Titel: Am Abgrund
Reihe: Die Chroniken der Unsterblichen
Band: #1
AutorIn: Wolfgang Hohlbein
Verlag: Ullstein
Seitenzahl: 359
Format: Paperback
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum: 2009 (10. Auflage)
ISBN-13: 9783548251653
Preis: €8,95
weitere Formate: Hardcover, eBook, Audio (CD)
Kategorie/Genre: Fantasy, Dark Fantasy

Amazon Affilites Link: https://amzn.to/2DQKS2f

Die Reihe

Die Chroniken der Unsterblichen:
  1. Am Abgrund
  2. Der Vampyr
  3. Der Todesstoß
  4. Der Untergang
  5. Die Wiederkehr
  6. Die Blutgräfin
  7. Der Gejagte
  8. Die Verfluchten
    1. Blutkrieg
  9. Das Todesschiff
  10. Göttersterben
  11. Glut und Asche
  12. Der schwarze Tod
  13. Der Machdi
  14. Pestmond
  15. Nekropole
  16. Dunkle Tage

Bitte bewerte diesen Beitrag. Danke! 🙂
[Total: 0 Average: 0]

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Member of The Internet Defense League
%d Bloggern gefällt das: