Mastodon

Aktualisierte Datenschutzerklärung (Update: 18.04.2024)

Du bist hier: The Art of Reading | Blog | Meine erste Rezension | Weekly Reading №54

Meine erste Rezension | Weekly Reading №54

Meine erste Rezension | Weekly Reading №54

Ich lese immer wieder bei anderen BloggerInnen, dass sie einen Lieblingsplatz zum Lesen haben. Oft zeigen sie auch Bilder auf ihren Blogs oder Social Media Kanälen von diesen meist sehr gemütlich wirkenden Orten. Doch wie ist es bei mir?

Diese Antwort erfährst du wie immer in der 4. Frage.

Weekly Reading
Weekly Reading – Blogger Aktion

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Hieroglyphen verstehen – Eine Einführung von Hilary Wilson und bin auf Seite 145/254.

Hieroglyphen verstehen - Eine EinführungHieroglyphen verstehen - Eine Einführung by Hilary Wilson
Published: 2. March 2020
Publisher: Anaconda Verlag
Pages: 254
Genre: Africa, History, Mythology, Non-Fiction, Science
Shelve: Read 2023
Link to Goodreads

»Ich hab’s gelöst!«, rief Jean-François Champollion im September des Jahres 1822 – und fiel in Ohnmacht. Verständlich, denn nach über 1500 Jahren hatte er das Rätsel der Hieroglyphenschrift entschlüsselt. Und wer steht nicht heute noch staunend in den Museen der Welt und wünschte, ein paar von diesen magischen und faszinierenden »Gotteswörtern« lesen zu können? Das ist gar nicht so schwer, vermittelt Hilary Wilson in diesem anschaulichen Führer. Schritt für Schritt erschließt sie einen praktikablen »Grundwortschatz«, der zum Lesen wie auch zum Nachschreiben bzw. Nachmalen einlädt und zudem einen spannenden Einblick in das altägyptische Leben bietet.


Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?

Eigentlich hatte ich nur so für Zwischendurch zu diesem Buch gegriffen, weil es mir zufällig beim Aufräumen in die Hände gefallen ist. Da ich aber mit dem Schreibstil von King in Das Mädchen nicht richtig warm werde, habe ich einfach bei diesem Sachbuch weitergelesen. Neben den verschiedenen Schriftzeichen für die diversen Götter, Pharaonen, Beamten etc. gibt es von Hilary Wilson noch ein paar Einblicke in die Geschichte des alten Ägypten und wie die „Sprache der Götter“, auch Hieroglyphen genannt, entstand.

Kannst du dich noch an deine allererste Rezension erinnern? Weißt du noch, zu welchem Buch das war?

Bei dieser Frage kann ich ganz klar sagen: JAIN!
Das liegt aber daran, dass ich meine erste Rezension noch in Schulzeiten geschrieben habe. Ich weiß, dass es im Deutschunterricht mal eine Hausaufgabe war, nachdem wir gemeinsam ein Buch gelesen hatte. Ich kann mich also schon noch an meine erste Rezension erinnern, aber eben nicht mehr an das Buch, über welches ich geschrieben habe. Ich glaube auch nicht, dass ich diese benotete Hausaufgabe noch irgendwo in meinen Schulsachen, die im Keller lagern, finden werde.

Das Thema für nächste Woche: Welche Art von Cover sprechen dich auf Anhieb an? Also, was muss unbedingt auf dem Cover zu sehen sein? 

Hier findet ihr alle kommenden Themen

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
10 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Anja
Gast
1 Jahr zuvor

Juhu Roxxie,

also deine derzeitige Lektüre finde ich echt spannend, denn ich selbst finde die ägyptische Vergangenheit absolut spannend. Ich hoffe daher dass du weiterhin viel Spaß mit dem Buch hast.

In Sachen erste Rezension musste ich zwar nachschauen, aber nur weil ich zwischen 2 Bänden schwankte. Doch nun weiß ich es wieder und kann sagen, das meine erste Buchrezension zu „Sherlock Holmes und die Büste der Primavera“ war.

Ich wünsche dir heute einen angenehmen und schönen Frauentag.

Liebste Grüße, Anja

Rina
Mitglied
1 Jahr zuvor

Ein interessantes Buch. Als ich in Ägypten war hab ich auch viel geguckt wegen der Hieroglyphen. Aber das war noch vor der Inetzeit. Da gab es nicht viel Auswahl.

Hier mein Beitrag
https://wp.me/p3Nl3y-ecC

Bei Mädchen hatte ich die wenigstens Probleme mit Kings Stil. Ich kann sonst auch nichts mehr mit ihm anfangen, da er mir einfach zu sehr abschweift. Schade, dass du nicht reinkommst.

Grüsse

Rina
Mitglied
Reply to  RoXXie
1 Jahr zuvor

Ägypten war einer meiner besten Urlaube. Ich war damals Mitglied beim DJH und hatte die Reise darüber gebucht. Da ist das schöne, dass man nicht in einer Hotelanlage gebunkert wird, sonder eher mal unter Einheimische kommt. Es war einfach super.

Das Mädchen – viellecht warst du doch noch nicht soweit da zu zu greifen. Wenn es nicht passt, dann leg es beiseite – vielleicht das Hörbuch, das hab ich auch schon bei manchen Büchern gemacht, die mich nicht fesseln konnten. Ein anderer schafft es vielleicht
Grüsse

Rina
Mitglied
Reply to  RoXXie
1 Jahr zuvor

Kann ich verstehen, die Zeit für ein Buch, das nicht fesselt zu verplempern…Hörbuch kaufe/leihen, gebe ich dir auch recht. Ist irgendwie auch nicht sinnvoll. Schade. Aber ist manchmal halt so.

Mein Trip nach Ägypten war wirklich perfekt. Wir hatten auch einheimische Guides. Das war natürlich auch gut. *schmacht*

trackback
1 Jahr zuvor

[…] Heute bei Roxxie […]

Melanie
Gast
1 Jahr zuvor

Guten Morgen,

Oh ja, die Rezension in der Schulzeit habe ich gar nicht mehr gedacht.
Wie viele es waren, keine Ahnung, aber es war auf jeden Fall eine zu „Damals war es Friedrich“ dabei, das weiss ich noch.

Auf dem Blog habe ich tatsächlich nachgeschaut, welches die erste war.

Mein Beitrag ging vorhin auch schon online. 🙂

https://sakuyasblog.blogspot.com/2023/03/bloggeraktion-weekly-reading-7.html

Gruß, Melanie.

10
0
Would love your thoughts, please comment.x
Nach oben scrollen