Rezension
Rezension

Rezension | „Die Welt wird brennen“ von Lena Kiefer

„Die Welt wird brennen“ ist ein Buch voll von Liebe und Hass, Vertrauen und Verrat. Lena Kiefer hat eine Achterbahnfahrt mit diesem Debüt hingelegt, wie ich es schon lange nicht mehr erlebt habe.

Wow! Einfach nur „WOW“! Von der ersten Seite an wurde ich in die Welt um Ophelia „Phee“ Scale und die Widerstandskämpfer von ReVerse hineingezogen. Es war erbarmungslos, denn ich kam von dem Buch einfach nicht weg. Obwohl ich es hin und wieder weglegen musste, da ich das Buch zusammen mit Lisa von Lieschen liest als Partner-Read/Leserunde auf Goodreads gelesen habe. Somit kann ich bei der Lese-Challenge #DasSuBabc einen Punkt abhaken.

Klappentext

Die Welt wird brennen von Lena Kiefer

»Hoffnung ist stärker als Hass, Liebe ist stärker als Furcht

Die 18-jährige Ophelia Scale lebt im England einer nicht zu fernen Zukunft, in dem Technologie per Gesetz vom Regenten verboten ist. Die technikbegeisterte und mutige Kämpferin Ophelia hat sich dem Widerstand angeschlossen und wird auserkoren, sich beim royalen Geheimdienst zu bewerben. Gelingt es ihr, sich in dem harten Wettkampf durchzusetzen, wird sie als eine der Leibwachen in der Position sein, ein Attentat auf den Herrscher zu verüben. Doch im Schloss angekommen, verliebt sie sich unsterblich in den geheimnisvollen Lucien – den Bruder des Regenten. Und nun muss Ophelia sich entscheiden zwischen Loyalität und Verrat, Liebe und Hass …

Im Kampf um die Freiheit riskiert sie alles«

Klappentext: „Die Welt wird brennen“ (Ophelia Scale, #1) ♦ Lena Kiefer

Meinung

Wie mich das Buch mitgenommen hat?

Nun aber zurück zum Buch und warum ich dem Debüt von Lena Kiefer nicht weniger als 5 Sterne geben kann.
Die Autorin hat einen sehr fesselnden aber flüssigen Schreibstil und ihr Händchen für Wendungen, die einen zum Staunen bringen und teils auch schockiert zurück lassen, ist einfach beispiellos. Denn Langeweile kam bei diesem mitreißenden Schreibstil nicht einmal ansatzweise auf. Es war eine Achterbahnfahrt an Spannungsbögen, die sich zum Ende hin immer weiter zuspitzten.
Und als ich dachte, jetzt kommt nichts mehr und die Handlung trudelt einfach aus, wurde ich mit solch einem jaw-dropping Twist aus meiner Leseposition gerissen und stehe nun vor einem Cliffhanger, bei dem ich nicht weiß, was mich in Der Himmel wird beben (Ophelia Scale, #2) erwarten wird.

Lena Kiefer hat mich mitgenommen auf eine Reise ins Jahr 2134. Eine Zeit ohne bzw. mit sehr wenig Technologie für die gemeine Bevölkerung. (Was für uns heutzutage nicht nachvollziehbar ist für die Zukunft.) Und Ophelia, auch „Phee“ genannt, leidet darunter. Seit der Abkehr, die König Leopold de Marais eingeleitet hat, hat sich ihr Leben grundlegend geändert. Selbst ihre Zukunft ist ungewiss. Denn hat sie 6 Jahre vorher noch gewusst, dass sie Ingenieurin werden wollte, steht sie nun vor dem Nichts.
Aus ihrer Not heraus, und weil sie den König für seine Taten hasst, hat sie sich der Widerstandsgruppe ReVerse angeschlossen, um die Abkehr rückgängig zu machen. Immer wieder wird sie auf Missionen für ReVerse geschickt und dann ergibt sich die Chance, dass sie sich unter den inneren Kreis des Königs einschleusen lassen kann.
Während ihre Ausbildung für den royalen Geheimdienst wird sie immer wieder hart auf die Probe gestellt und verliebt sich auch noch in Lucien – den gut aussehenden und geheimnisvollen Bruder des Regenten.

Wie stehe ich zu den Charakteren?

Phee war mir von Beginn an super sympathisch, auch wenn mir ihr Wunsch nach all dieser Technologie etwas zu heftig war. Denn ich würde eine Welt, in der wirklich alles durch Technologie ersetzt wird, unserer heutigen Welt nicht vorziehen.
Ihre Gefühle waren für mich absolut nachzuvollziehen, ich habe mich regelrecht mit ihr gefreut und geliebt, und auch den Schmerz von Verlust und Verrat gefühlt. Ophelia’s Gedanken waren sehr rational und hier für eine Young Adult – Dystopie auch endlich mal dramafrei.
Als Widerstandskämpferin wirkte sie sehr friedvoll im Umgang mit ihrer Familie, ihren ReVerse-Kameraden und den anderen Geheimdienstanwärter*Innen. Doch im Laufe des Buches kam ich nicht umhin und musste mir selbst eingestehen, dass Ophelia neben ihrem selbstsicheren und an sich auch sehr intelligenten Auftreten, auch leider recht naiv war. Auch wenn ich selbst erst am Ende erkannte, wer sie alles benutzt und hintergangen hat.

Lucien hatte es bei mir etwas schwieriger meine Sympathien zu gewinnen. Einfach, weil ich ihm von Beginn seines Erscheinens im Buch nicht richtig trauen konnte oder vielleicht auch wollte. Ich wusste bis zur letzten Seite im Buch nicht, ob seine emotionalen Absichten Ophelia gegenüber wirklich wahrer Natur sind, oder ob er nicht doch insgeheim ein falsches Spiel spielt. Aber tief in mir drin, wollte ich so sehr dass diese beiden Protagonisten ihr gemeinsames Glück finden. Lisa war es, die mich bei unserem Abschnittsaustausch überzeugen konnte, dass Lucien ehrliche Gefühle entwickelt hat.

»Meine Gefühle waren nicht einfach verschwunden, das wusste ich. Der Kummer und der Schmerz lagen unter meiner Wut, gefangen wie Wasser unter einer Eisdecke. Ich spürte de Kloß in meinem Hals, aber ich würde nicht weinen. Lucien war keine Träne wert.«

Seite 434: „Die Welt wird brennen“ (Ophelia Scale, #1) ♦ Lena Kiefer

Die gesamten Protagonisten und Nebenfiguren in „Die Welt wird brennen“ waren absolut kraftvoll und detailreich erarbeitet, ohne erzwungen zu wirken. Was auch auf alle Dialoge zutrifft.

Sternebewertung

Bewertung: 5 von 5.

Fazit

Ein Triologie-Auftakt, der sich gewaschen hat. Der erste Band der Ophelia Scale – Reihe hat mich total überrascht und von den Füßen gezogen. Alle Wendungen waren die reinste Gefühlsachterbahn. Dieses Buch ist ein Must-Read, mehr kann man dazu einfach nicht sagen.


Bibliographie

Titel: Die Welt wird brennen
Reihe: Ophelia Scale
Band: #1
Autorin: Lena Kiefer
Verlag: cbj Verlag
Seitenzahl: 464
Format: Hardcover
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum: 01. März 2019
ISBN-13:
Preis: €18,00
weitere Formate: ebook
Kategorie/Genre: Young Adult, Dystopie

Mein Song zum Buch

Hier geht’s zu

– Anzeige –
0 0 vote
Gib mir Sterne. Danke!

Last Updated on by

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

19 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
buchpfote
Gast
2 Monate zuvor

Hallöchen Roxxie,

wie auch bei Lisa, spricht die pure Leidenschaft zum Buch aus dir.
Ich höre nur Gutes von der Reihe und sollte eigentlich zugreifen, aber irgendwie… ich weiß nicht, Dstopien sind so ein DIng bei mir, da muss ich Bock haben… Aber ich denke, die Reiehe werde ich nicht aus den Augen verlieren.

Liebe Grüße
Tina

Nenatie
Gast
2 Monate zuvor

Hallo Roxxie 🙂
eine sehr gelungene Rezension dir Lust auf das Buch macht. Um die „Ophelia Scale“ Bücher habe ich immer einen Bogen gemacht weil ich weder das Cover noch den Klappentext besonders ansprechend finde. Aber das Buch scheint eine wahre Überraschung zu sein und keine diese 0815 Dystopien!

LG

Moritz
Gast
Reply to  RoXXie
2 Monate zuvor

Hallo Roxxie,

mich hat deine Meinung zu Ophelia interessiert und da bin ich. 😉 Ist ein toller Beitrag geworden. Gerade bei dem Punkt „Young adult“ und Drama müsste ich grinsen, denn du hast Recht bei ihr geht es einmal nicht um Drama. Obwohl das wahrscheinlich auch an den Medikamenten liegt, die sie nehmen muss oder?
Einen schönen Samstag!

LG Moritz

Anni Bürkl
Gast
2 Monate zuvor

Technologie verboten? Das klingt sehr interessant!

Sandra
Gast
2 Monate zuvor

Hey Roxxie,
ich mochte diesen Serienauftakt auch sehr. Zwischendrin dachte ich, ich würde alles durchblicken und es würde mich von da an langweilen, das war aber nicht so! Ich bin keine große Young Adult-Leserin, aber wenn es gut geschrieben ist, bin ich dabei. Kann deine Begeisterung also nachvollziehen und bin gespannt, wie dir der zweite Band gefällt. Ich habe ihn bisher noch nicht, sollte ihn echt mal auf die Wunschliste setzen … Du hast mich jetzt dran erinnert 🙂

Liebe Grüße
Sandra

Booknapping
Reply to  RoXXie
2 Monate zuvor

Na, dann werde ich wohl mal eine Bestellung machen müssen 😀
Freue mich schon drauf, habe aber noch ein paar Titel, die ich vorher lesen möchte, denn erst einmal gehen die Rezensionsexemplare vor 😉

Jetzt bin ich allerdings megagespannt!
Liebe Grüße
Sandra

Tinette
Gast
3 Monate zuvor

Hallo RoXXie,
sehr schön geschrieben. Ich merke direkt, wie sehr dich dieser Reihenauftakt begeistert hat. Das macht mich jetzt doch neugierig. Ich werde mir die Reihe mal notieren, damit ich sie im Hinterkopf behalte. Nächste Woche habe ich ja Geburtstag. Vielleicht schenke ich mir da selbst ein Buch. 🙂
Liebe Grüße
Tinette

Myna Kaltschnee
Gast
3 Monate zuvor

Wow, wenn das nicht mal begeistert klingt. Ich muss mir das Buch unbedingt näher anschauen. Danke, dass du mich auf die Reihe aufmerksam gemacht hast, liebe RoXXie. 🙂

Ganz liebe Grüße
Myna

Melanie
Gast
3 Monate zuvor

Hey Roxxie,
ich muss sagen, das ich das Cover total toll finde. Gelesen hab ich es allerdings noch nicht.
Die Geschichte dahinter klingt auch interessant, aber .. ich lese Bücher immer erst, wenn der Hype abgeflaut ist und momentan hat es ja gefühlt jeder auf Instagram gelesen. *lach*

Liebe Grüße
Mella

Nico aus dem Buchwinkel
3 Monate zuvor

Hey Roxxie,
schön geschriebene Rezension, leider kann ich mit dem Buch gar nichts anfangen =) Das Cover sorgt schon dafür, dass ich das Weite suche und der Twist mit dem Bruder des Regenten… puh xD Aber schön, dass es dir gefallen hat und dass du damit Lesespaß hattest.

Liebe Grüße,
Nico

Member of The Internet Defense League
Read the Printed Word!
19
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
%d Bloggern gefällt das: