Blogger Aktionen

Gemeinsam Lesen № 13 | Spoiler – Nein, Danke!

Hallöchen zum heutigen „Gemeinsam Lesen № 13 | Spoiler – Nein, Danke!“ – Beitrag.
Jeder kennt sie, jeder geht anders mit ihnen um: Spoiler!
Was ist eigentlich ein Spoiler? Das Wort kommt aus dem englischen Sprachgebrauch und lässt sich als „VerderberIn“ übersetzen. Im cineastischen Sinne wird das Wort nicht übersetzt und hat sich auch in der deutschen Sprache als Spoiler etabliert und es ist ein „Vorwegnehmen wesentlicher Informationen der Handlung

Gemeinsam lesen ist eine Blogger Aktion von Schlunzen-Bücher und findet immer dienstags statt.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich habe heute mit „Whitefeather“ begonnen und bin bei 3 % des Rezensionsexemplars.

Gemeinsam Lesen № 13 | Spoiler - Nein, Danke!
Whitefeather | Impress

**Wenn zwischen schwarz und weiß noch so viel mehr liegt** 
Die 18-jährige Liz steht kurz davor, ihre lang ersehnten Engelsflügel zu erhalten. Diese muss sie sich jedoch mit einem Sprung von der heiligen Klippe verdienen – der einzige Weg, um in eine der zwei Himmelsstädte aufzusteigen. Wird sie weiße Schwingen tragen, gehört sie zu den anführenden Whitefeather, die kämpferischen Blackfeather besitzen schwarze Flügel. Liz sehnt den Tag des Rituals in gleichem Maße herbei, wie sie ihn fürchtet. Denn obwohl die helle Farbe ihre Bestimmung zu sein scheint, gehört ihr Herz jemandem, dessen Sprung ihn zu einem Blackfeather machen wird …    

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

»Ich hoffe, du hast die Fahrt nicht meinetwegen ausgeschlagen.«

Kapitel 2, „Whitefeather“ ♦ K.T. Meadows

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Dieses Buch ist ein Rezensionsexemplar von NetGalley. Seit letzter Woche läuft die #NetGalleyDEChallenge2020 und ich habe mir unter anderem „Whitefeather“ ausgesucht. Ich habe mich beim Aussuchen des Buches nur nach dem Cover gerichtet, da es sehr ansprechend und farblich schön gestaltet finde. Nach nur 3 % des Buches ist noch nicht viel passiert, außer das die wahrscheinlich 2 Protagonisten und ein möglicher Antagonist vorgestellt wurden. Ich bin sehr neugierig, in welche fantastische Welt mich dieses Buch entführen wird.

4. Stell dir vor, du würdest zu deinem aktuellen Buch und dessen Ausgang gespoilert werden – auf einer Skala von 1 bis 5, wie schlimm ist das für dich?

Spoiler – Nein, Danke!
Ich bin schlicht und einfach kein Freund von Spoilern. Rezensionen, die als solche gekennzeichnet sind, dass sie sie Spoiler enthalten, werden von mir prinzipiell nicht gelesen. Denn ich möchte keine Inhaltszusammenfassung (von Anfang und Ende) lesen, die mir alles verrät. Nein, ich möchte lesen, was die jeweilige Geschichte, das betrifft auch Filme und Serien, in einem Menschen emotional hervorgerufen hat. Kann sich der/die Rezensierende mit den Charakteren identifizieren, war die Geschichte spannend und hat alles an sich Sinn ergeben? Waren die Dialoge sinnvoll und nicht zu überladen? Das macht eine Kritik aus, aber nicht das Vorwegnehmen der gesamten Handlung, des Endes oder einzelner Passagen, die ausschlaggebend für eine Geschichte sind.
Noch viel schlimmer finde ich Buchbesprechungen, die auf Spoiler nicht hinweisen und man in der Mitte abbrechen muss, eben weil man mitbekommt, jetzt wird man gespoilert. Sollte mir sowas bei einem*r BloggerIn öfter unterkommen, könnte es dazu führen, dass ich diesen Blog nicht mehr besuchen werde.
Ich bin da, für mich, rigoros!

Demnach gebe ich Spoilern:


Wie ist es mit euch? Spoilert ihr und warum? Oder seht ihr es wie ich und ihr macht einen großen Bogen um Spoiler?

– Anzeige –

Wie gut hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge mir in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Last Updated on by

22 Comments

  • Chrissi

    Hallo RoXXIe,

    prinzipell sehe ich das geanu wie du. Bei Büchern, die ich noch lesen möchte lese ich keine Rezensionen die Spoiler enthalten und werde echt wütend, wenn die nicht gekennzeichnet sind.
    Wenn ich ein Buch bereits gelesen habe, oder es ggf auch gar nicht (mehr) lesen will und Spoiler sind gekennzeichnet, dann lese ich da ganz gerne mal, weil ich neugierig bin. Aber grundsätzlich finde ich, muss das tatsächlich immer gekennzeichnet sein.

    Gibt bereits mehrere Bücher, die ich auf Grund von Spoiler nicht beendet habe und mich da sehr geärgert habe. Das nimmt einfach die Leselust.

    Liebe Grüße
    Chrissi

    • RoXXie SiXX

      Hallo Chrissi,

      es ist m.M. nach unverantwortlich anderen Menschen ein Buch, einen Film oder eine Serie durch Spoiler zu vermiesen.
      Ich schaue mir bei Filmen meist die Trailer erst nach dem Film an. lach

      RoXXie

  • Katie

    Hallo RoXXie,

    ich gehe Spoilern aus dem Weg, damit ich das bestmöglichste Lese-Erlebnis habe. Es gab aber auch schon Bücher, die wollte ich unbedingt lesen, nachdem ich gespoilert wurde beispielsweise „Was perfekt war“ von Colleen Hoover. Der (ursprüngliche) deutsche Klappentext enthielt ja einen großen Spoiler, aber nur durch diesen wurde ich neugierig. Es ist also manchmal schwer Spoiler komplett zu verteufeln, dennoch versuche ich ihnen aus dem Weg zu gehen, so gut es geht.

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende.
    Katie

    • RoXXie SiXX

      Hallo Katie,

      ich stimme dir zu, dass manche Klappentexte schon das eine oder andere verraten. Wie zum Beispiel bei „Die Welt wird brennen“, der erste Teil der Ophelia Scale – Reihe, wird der Klappentext sehr eindeutig, wenn es um den Bruder des Königs geht. Und an sich hat mich dieses Teil auch erst abgeschreckt und ich dachte, ich wüsste alles über das Buch.
      Rückblickend bin ich aber froh, es doch gelesen zu haben. Denn es hat mich dermaßen überrascht und mitgenommen, wie es ein YA-Buch schon lange nicht mehr geschafft hat. 😉

      Cheerio,
      RoXXie

  • booksonfirede

    Hallöchen,

    das Buch will ich auch noch lesen. Mal sehen, wann ich dazukomme.
    Bei Spoilern bin ich meist tolerant. Bei Serien und Filmen stört es mich so gut wie gar nicht, bei Büchern nur bei wenigen (wehe einer spoilert mir das neue Panem Buch). Aber die meiste Zeit sehe ich es eher so, dass der Weg das Ziel ist. Klar, kann ich wissen, dass der Prota am Ende stirbt, aber wie kam es dazu? Das reizt mich.

    Liebe Grüße
    Sarah von Books on Fire

    • RoXXie SiXX

      Huhu Sarah,

      ich finde es schön, dass bei Spoilern die Meinungen auseinander gehen.
      Selbst den Tod eines Hauptprotagonisten des Buches möchte ich nicht vorher wissen, das würde mir ja die Hoffnung nehmen, dass alle heil durchkommen. Auch wenn, wie du sagst, der Weg das Ziel ist und man beim Lesen erst herausfindet, wie es dazu gekommen ist.
      Bei Filmen und Serien stören mich Spoiler nur, wenn ich total heiß auf den Film bin oder bei der Serie schon zu lange mitfiebere.
      Bei mir brauchst du beim neuen Panem Buch keine Angst vor Spoilern haben, habe die Vorgänger nicht gelesen. Da geht es mir wohl, wie bei HP. Der Hype darum war mit zu groß. Kenn auch die Filme nicht, da ich die Schauspielerin nicht mag. *ich geh mal lieber in Deckung* 🙂

      Liebst,
      RoXXie

  • Sabrina

    Hallo liebe Roxxie,

    Spoiler kann ich auch nicht leiden. Manchmal finde ich es allerdings schwierig die Grenze zu ziehen. Wann beginnt der Spoiler? Wenn ich die Eindimensionalität von Charakteren kritisiere, ist das ein Spoiler? Wenn ich Cope-Paste anmerke und mit Zitaten belege, ist das dann auch ein Spoiler? Ich finde es manchmal wirklich schwierig die Grenze zu ziehen!

    Liebe Grüße

    Sabrina

    • RoXXie SiXX

      Guten Morgen Sabrina,

      die Definition eines Spoilers ist sicher auch sehr individuell.
      Für mich persönlich geht ein Spoiler los, wenn handlungsrelevante Inhalte wiedergegeben werden, die definitiv gewisse Wendungen und Twists verraten und mir damit das Interesse am Buch verhageln.
      Zitate würde ich nicht unbedingt als Spoiler bezeichnen, aber jede*r Rezensierende sollte darauf achten, ob dies nicht schon zu viel verraten könnte. Ja, es ist schwer, hier ein gesundes Mittelmaß zu finden. Einerseits über das Buch sprechen, andererseits nichts verraten um anderen LeserInnen die Spannung und Hoffnungen nicht zu nehmen.
      Gar nicht so einfach alles. 🙂

      Liebe Grüße,
      RoXXie

  • My Book/Serie/Movie Blog

    Hey Roxxie
    Ich kenne dein Buch leider nicht. Zumindest Cover habe ich nie gesehen. Aber den Buch Titel habe auf dein Tweet gelesen.
    Aber das Buch selber nie näher angeschaut. Ich wünsche dir viel Spaß beim lesen.

    Du bist 100% kein Fan von Spoilers. Dein Standpunkt versteht schon gut. Du hast bei mein Beitrag schon geschrieben das du bei meinen Rezension bzw. Beiträge aufpassen wirst.
    Ich versuche es bei meine Rezensionen keine Spoiler zu schreiben. Ich hoffe es zumindest. Wenn einige vielleicht die Spoilers dabei sind. Dann tut es mir leid.

    Mein Beitrag

    Bleibt gesund
    LG Barbara
    My Book&Serie&Movie Blog

    • RoXXie SiXX

      Hallo Barbara,

      ich würde dir einfach allgemein empfehlen eine Spoilerwarnung vorweg zu schicken, dann kann sich jeder entscheiden, ob er die betroffenen Rezensionen lesen möchte. Wenn ich mir den Grundtenor der meisten Kommentare ansehe, dann sind die Wenigsten begeistert von Spoilern. 😉

      Liebe Grüße,
      RoXXie

  • nordlichtliest

    Moin RoXXie,

    das Buch ist mir auch wegen dem wunderschönes Covers aufgefallen. Der Inhalt klingt auch ganz gut eigentlich. Ich wünsche Dir viel Spaß damit, bei 3% kann man ja noch nicht soviel sagen obs gut oder schlecht ist.

    Über die Challenge bin ich auch gestolpert aber leider haben die aktuell kein einziges Buch dort was mich wirklich interessiert. Lese grad ja sehr festgefahren nur in einer Richtung, deshalb hab ich die Anmeldung gelassen.

    Spoiler finde ich auch furchtbar und kann bestätigen was Du geschrieben hast. Am schlimmsten sind die, die es schon in der Überschrift haben. (Toller Thriller mit einem mordenden Nachbarn) so zb – hab ich alles schon gesehen. Ich lese KEINE Rezis mehr vor einer geplanten Lektüre – wenn nur auf ausgewählten Blogs wo ich weiss die Spoilern nicht. Ist mir schon ZU oft passiert bei Ama….. dass ich den gesamten Inhalt im ersten Satz hatte 🙁

    LIebe Grüße
    Tanja

  • Laura

    Hi Roxxie,

    die Challenge bei Netgalley ist mir auch aufgefallen und ich finde die Idee richtig klasse. Leider hatte ich keine Zeit um an ihr teilzunehmen. Dein Buch kannte ich bisher noch nicht. Das Cover finde ich auch sehr ansprechend.
    Mich stört es auch, wenn bei Rezensionen oder in Leserunden immer nur der Inhalt nacherzählt wird. Das interessiert mich nun gar nicht, sondern in möchte von den guten und schlechten Aspekten des Buches erfahren.

    Liebe Grüße
    Laura

    • RoXXie SiXX

      Hallo Laura,

      aus vielen Leserunden ist irgendwie die Luft raus, weil die meisten TeilnehmerInnen das Buch nicht diskutieren, sondern nur nachplappern. Das brauch ich nicht.

      Schade, dass du für die Challenge keine Zeit hast. Vielleicht klappt es ja nächstes Jahr. 😉

      LG RoXXie

  • Moni2506

    Hey Roxxie,

    Magst du dann auch keine Trailer zu Filmen? Kenne einige, die die grundsätzlich nicht gucken, weil diese zu viele Spoiler enthalten bzw, eben schon die Highlights des Filmes zeigen und man sich den Rest dann auch sparen kann. Ich bin da glaube ich grundsätzlich in der Mitte zu verorten und was Spoiler betrifft, recht entspannt. Bei meinen Rezensionen versuche ich mich so allgemein wie möglich zu halten und wie du es schreibst mein Leseerlebnis zu beschreiben, aber ob mir das immer gelingt sei mal dahingestellt. Bei ein paar Rezensionen habe ich auch Spoilerwarnungen eingebaut, weil ich bestimmte Dinge dann doch ansprechen wollte, die aber ohne Spoiler nicht möglich waren.
    Bei deinem aktuellen Buch wünsche ich dir viel Spaß. Das Cover sieht wirklich toll aus und ich hoffe, die Geschichte wird dich auch überzeugen können.

    LG, Moni

    • RoXXie SiXX

      Hallo Moni,

      das kommt wirklich auf den Trailer an. Für mich sollte der Trailer zum Film wie der Klappentext zum Buch sein. Und wie oft kam es schon vor, dass der Klappentext irgendwie überhaupt nichts mit dem Buch zu tun hat, bzw. wirklich so oberflächliche (zum Glück) geschrieben ist, dass er nur einen kleinen Anreiz zum Lesen bietet.
      So sollte auch Trailer sein. Und oft habe ich gemerkt, dass Trailer ein verzerrtes Bild des Filmes darstellen und wenn man den Film dann gesehen hat, ergeben die Trailer null Sinn. Kennst du das auch?
      Aber natürlich weiß man so etwas nicht bevor man das Buch gelesen oder den Film gesehen hat. Da ich seit Jahren schon nicht mehr im Kino war, ist es nicht so schlimm, wenn ich mal einen Trailer sehe.
      Wenn ich einen Film streame, dann weil der Titel interessant klingt, meist seh ich mir da keine Trailer dazu an, oder eben erst hinterher. *lach*

      Spoilerwarnung finde ich ja okay, dann kann ich von vornherein entscheiden, ob ich die Rezi lese oder nicht. Blöd ist es halt echt, wenn du mitten in der Rezi bist und dann kommt der Spoiler wie nen Dampfhammer um die Ecke und erwischt die eiskalt volle Breitseite.

      Ich bin gespannt, was mich bei „Whitefeather“ erwartet, eine wirkliche Vorstellung hab ich noch nicht.

      LG,
      RoXXie

  • Sarah

    Hallo RoXXie,
    dein aktuelles Buch kenne ich leider nicht wünsche dir aber weiterhin viel Freude damit. Ich habe auch darüber nachgedacht bei netgalley Challenge mitzumachen, habe mich aber dann doch dagegen entschieden.

    Zum Thema Spoiler kann ich dir zustimmen. An sich mag ich es auch definitiv nicht gespoilert zu werden. Mit der Zeit habe ich auch versucht meine Rezi’s recht spoilerfrei zu halten. Ich bin mir aber dennoch bei jeder Rezi nie sicher, ob das andere auch so sehen 😀

    Liebe Grüße
    Sarah

    • RoXXie SiXX

      Huhu Sarah,

      der Anfang meines Buches ist schon mal ganz interessant, auch wenn ich nach 3 % wirklich noch nicht viel dazu sagen kann, doch ich hoffe, dass mich mein Gefühl nicht trügt, dass dies eine sehr interessante Geschichte ist und über 450 Seiten müssen auch erst einmal gefüllt werden. 😉

      Klar, man kann sich nie sicher sein, ob man nicht doch selbst spoilert, einfach, weil man zu begeistert ist von einem Buch. Ich versuche auch darauf zu achten eine kurze Inhaltszusammenfassung zu schreiben, ohne dabei spannende und wirklich wichtige Punkte zu benennen. Auch bei Zitaten ist das dann immer so ein Sache. Die könnten auch schnell zu viel verraten.

      Cheerio,
      RoXXie

  • Andrea

    Huhu RoXXie 🙂

    Das Buch hab ich in der Challenge auch gesehen, aber es hat mich nicht so richtig angesprochen. Insgesamt war in der Challenge nicht wirklich was für mich dabei, deswegen nehme ich daran auch nicht teil. Ich wünsche dir aber auf jeden Fall viel Erfolg! und natürlich auch mit dem Buch schöne Lesestunden 🙂

    Ich bin auch kein Fan von Spoilern und gerade bei Rezi wünsche ich mir da auch einen Hinweis. Dann kann ich immer noch entscheiden, ob ich es lesen will oder nicht. Wenn ich die Bücher nicht lesen will, dann stören mich auch Spoiler nicht. Meistens sind die Fazits ja spoilerfrei und da lese ich dann eben nur die. Aber bei Büchern, die ich selber lesen möchte, ist spoilern auch ein Nogo!

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein Beitrag

    • RoXXie SiXX

      Hallo Andrea,

      21 Bücher in der Auswahl ist an sich schon eine Menge. Ich habe mich intuitiv für 4 Bücher entschieden. Mal schauen, wie viele ich schaffe. Eins habe ich ja schon hinter mir und ich war begeistert von diesem Kinderbuch, dass ich es mir auch direkt vorbestellt habe, dass es dann auch für meinen Kurzen bei uns einziehen darf.

      Wenn eine Rezi den Hinweis enthält, dann find ich das super. So kann ich entscheiden, ob ich weiterlese oder nicht. Oder vielleicht schau ich auch drüber, dass ich ungefähr weiß, wann der Spoiler kommt, damit ich den auslassen kann.
      Klar, wenn ich ein Buch oder einen Film nicht lesen/sehen möchten, dann bin ich da auch recht entspannt, wenn es um Spoiler geht.

      Liebe Grüße
      RoXXie

      • Andrea

        Ich finde es per se super, dass sie so viele Bücher für die Challenge bereitstellen. Aber die Genre, die ich so lese, sind da immer nicht so vertreten oder die Bücher sprechen mich einfach nicht an. Aber da man ja bei sowas immer alle Genres bedienen sollte, damit auch jeder was findet, stört mich das nicht so. Die Bücher, die mich ansprechen, kann ich ja auch abseits davon lesen. Aber für die Challenge selbst lohnt sich dann einfach nicht. Das mit dem Kinderbuch klingt übrigens super 🙂 da ist die Challenge auch toll, wenn man was Neues entdecken kann.

        Lieben Gruß
        Andrea

  • Tinette

    Hallo RoXXie,
    dein aktuelles Buch kenne ich noch nicht, aber die Engelsflügeln auf dem Cover haben direkt mein Interesse geweckt. Ich lese sehr gerne Romane über Engel und Dämonen.
    Bei Liebesromanen finde ich Spoiler überhaupt nicht schlimm, weil die Handlung sowieso vorhersehbar ist. So einen Roman lese ich, wenn ich mal Lust auf etwas Leichtes für zwischendurch habe. Es wäre doch eine ziemliche Überraschung, wenn die beiden Protagonisten am Ende nicht zusammenkommen würden.
    Bei Thrillern mag ich es gar nicht. Wenn ich dann höre „Der Täter war XXX“, brauche ich das Buch eigentlich gar nicht mehr zu lesen. Ich will ja selbst rätseln und am Ende herausfinden, ob meine Vermutung richtig ist.
    Auch bei Fantasy will ich mich lieber überraschen lassen.
    In meinen Rezensionen verwende ich sehr selten Spoiler, wenn ich denke, dass ich mich ohne nicht richtig ausdrücken kann, z. B. wenn mich etwas im Buch sehr gestört hat. Dann weise ich aber kurz mit SPOILER –> <— darauf hin. Alles zwischen den Pfeilen wird unsichtbar. Erst durch das Markieren kann man den Text lesen. Dann kann jeder selbst entscheiden, ob er gespoilert werden will.
    Liebe Grüße
    Tinette

    • RoXXie SiXX

      Guten Abend Tinette,

      ich finde es wirklich klasse, wie du darauf hinweist, sollte es doch Spoiler in deinen Rezensionen geben. Diese Art von Rezensionen lese ich in jedem Fall und würde die Spoiler dann einfach überspringen.

      Genau die Engelsflügel waren auch mein Grund, warum ich mir das Buch ausgesucht habe. 🙂

      Liebe Grüße,
      RoXXie

Auf die Kommentare, fertig, los... Ich freu mich von dir zu lesen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Member of The Internet Defense League
Read the Printed Word!